U11 feiert Meistertitel, U15 schlägt Bundesliga-Nachwuchs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die U11 holte sich durch ein Remis die Meisterschaft

Deutsches Fußball Internat feiert erfolgreiches Wochenende.

TSV Emmering vs. DFI Bad Aibling U11 2:2 (1:2)

U11 gelingt durch ein Unentschieden in Emmering die Meisterschaft

Mit großzügiger Hilfe der Torlatte und des erneut sehr starken Torhüters Sebastian Amman konnte man am Freitagabend die Meisterschaft fest machen.

Die Gastgeber legten zu Beginn los wie die Feuerwehr und hatten einige richtig gute Torchancen, die jedoch alle vergeben wurden. Im Gegenzug startete das DFI auch den ein oder anderen gefährlichen Konter und wurde in der 10. Minute auch belohnt: George Dumitru spielte den Ball von der rechten Seite scharf und steil in die Spitze, Meris Zecirovic verpasste den Ball zwar knapp, irritierte den Torhüter durch seinen Laufweg aber so sehr, dass der Ball im langen Eck einfuhr.

Die Emmeringer zeigten sich aber nur kurz beeindruckt und fanden schnell wieder zu ihrem Spiel zurück und kamen in der Folge auch zum zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten Ausgleich. In der Folge zeigte sich ein komplett offenes Spiel mit großen Chancen auf beiden Seiten, aus denen bis kurz vor der Halbzeit aber keine Tore mehr resultierten. Zu diesem Zeitpunkt schickte Niklas Horn Leo Ganic mit einem tollen Steilpass auf die Reise, dieser entledigte sich seines Verteidigers und ließ mit einem satten Linksschuss dem Emmeringer Keeper keine Chance zur Abwehr.

Auch nach dem Seitenwechsel ging die sehr offene Partie genau so weiter wie zuvor, mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die zahlreichen Zuschauern kamen voll auf ihre Kosten, denn die Partie sollte bis zum Schlusspfiff spannend bleiben:

Nachdem Emmering noch ein drittes Mal an diesem Tag an der Latte gescheitert war, konnte auch Sebastian Amman den erneuten Ausgleich nicht verhindern. Somit waren also noch über 10 Minuten zu spielen, in denen Emmering noch mehr als zuvor schon alles nach vorne warf, jedoch ebenso erfolglos blieben wie die zahlreichen Konterchancen, die sich fürs DFI ergaben.

Das Spiel endete somit aus Aiblinger Sicht glücklich mit 2:2 Unentschieden, an diesem Tag hätte man sich auch nicht beschweren können, wenn man als Verlierer gegen diese sehr starke Emmeringer Mannschaft vom Platz gegangen wäre.

Eingesetzte Spieler (Tore): Sebastian Amman, Max Barth, Meris Zecirovic, Niklas Horn, Stephan Middendorf, George Dumitru (1), Luis Jovanovic, Tim Eglinski, Abaz Mazrekaj, Lukas Feth, Leo Ganic (1)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U15 vs FC Augsburg U14 4:0 (2:0)

Internatsteam schlägt Bundesliga-Nachwuchs

Am Samstag, den 18.10 durfte die U15 des DFI Aibling bei strahlendem Sonnenschein in der TTE-Arena gegen den Bundesliga-Nachwuchs des FC Augsburg antreten. Bereits nach wenigen Minuten konnte die Heimelf nach einer schönen Passkombination in Führung gehen. Ab dann entwickelte sich ein gutes Spiel von beiden Seiten mit leichten Feldvorteilen für das Internatsteam. DFI Keeper Michael Oblinger hatte nur wenig zu tun. Durch ein Missverständnis mit dem Augsburger Torhüter spielte ein Innenverteidiger den Ball ins eigene Tor. Somit ging es mit einer verdienten zwei-Tore-Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Es wurde wieder hochklassiger Fußball von beiden Teams geboten, doch die Tore erzielte wieder nur die Heimmannschaft.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U15 vs FC Mühldorf 6:0 (2:0)

Der nächste Schritt zur Tabellenspitze!

Nach dem zuletzt überzeugenden Sieg gegen Bruckmühl, durfte die Internatself am Freitag, den 17.10 zuhause gegen den FC Mühldorf antreten. Auch hier wollten die Gastgeber das Spiel von Anfang an dominieren und einen weiteren Schritt Richtung Tabellenspitze unternehmen. Dies gelang auch sehr gut, bereits nach 2 Minuten fiel das 1:0 durch Daniel Kononeko. Der dieses Mal auf einer für ihn ungewohnten Position als Mittelstürmer eingesetzt wurde, aber seine Sache sehr ordentlich gemacht hat. Nur wenige Minuten Später erzielte der sehr dribbelstarke Emanuel Pommeranz das 2:0. Auch in den folgenden Minuten erspielte sich das Internatsteam Chance um Chance, teils mit sehr schönen Passkombinationen auf engstem Raum. Bis zur Halbzeit konnte aber kein weiterer Treffer erzielt werden. In der zweiten Hälfte wieder ein ähnliches Bild. Es ging nur in eine Richtung. Das nächste Tor erzielte Falvius Daniliuc der an diesem Tag sein letztes Spiel für den DFI Bad Aibling bestritt. Flavius trägt ab Montag das Trikot des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. Wir wünschen Flavius auch auf diesen Weg nur das Beste für seine Zukunft und freuen uns, dass er uns an der Deutschen Sport Privatschule erhalten bleibt. Die weiteren Treffer erzielten Samuel Gassner, Till Schindler durch einen Foulelfmeter und Tion Thaler durch einen sehenswerten Fernschuss.

Alles in allem ein völlig ungefährdeter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Mit einem Sieg am Dienstag gegen den SV Wacker Burghausen, kann nun endlich die Tabellenspitze übernommen werden.

Für das DFI spielten: Theile, Kononeko, Ikizoglu, Petzinger, Gassner, Feret, Kerschbaum, Daniliuc, Schindler, Kononenko, Pomeranz, Schwab, Harbas, Thaler, Caner

Torschützen: 1:0 Kononeko, 2:0 Pommeranz, 3:0 Daniliuc, 4:0 Gassner, 5:0 Schindler, 6:0 Thaler

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TuS Großkarolinenfeld vs. DFI Bad Aibling U12 0:16

Kantersieg der U12

Nachdem man in der vorherigen Woche den Tabellenführer aus Kiefersfelden eindrucksvoll mit 3:1 in der heimischen TTE-Arena besiegen konnte, galt es nun beim Auswärtsspiel in Großkarolinenfeld punktetechnisch nachzulegen. Und nicht nur das nahm sich unsere U12 vor, sondern auch die immer besser werdenden spielerische Linie weiterhin zu verfolgen. Es zeigte sich bereits in der Anfangsphase, dass dies an diesem Wochenende erneut sehr gut funktionieren würde. Die Gäste gingen druckvoll und voller Elan in die Partie und konnten bereits in den ersten 15 Minuten sechs Tore erzielen. Mit sehr frühem Pressing und damit verbundenen Balleroberungen sowie teils sehr schönen Kombinationen gab man dem Gegner keine Luft zum Atmen und steigerte die Torausbeute bis zur Halbzeit auf elf Treffer. Hierbei glänzte vor allem der bestens aufgelegt Henrik Brugner, der in seinem erst zweiten U12-Spiel einen Hattrick markieren konnte. Den Schwung der ersten Halbzeit nahm man nach der Pause auch in den zweiten Durchgang mit und glänzte durch bedingungslosen Laufeinsatz und weiterhin frühes Pressing.

Daher zeigt sich erneut ein relativ einseitiges Bild, in welchem das DFI den Gegner immer wieder zu Fehlern zwang und hierdurch ausnahmslos die volle Spielkontrolle in der eigenen Hand hatte. Das Endergebnis von 0:16 belegt dies eindrucksvoll in einem Spiel, in dem der Gegner nicht einen richtigen Torschuss verzeichnen konnte. Somit darf neben der Offensivleistung der gesamten Truppe ebenfalls der defensive Einsatz aller gelobt werden, wobei sich der stark spielende Dominic Kaufmann besonders hervortat. Nun gilt es bis zur Winterpause diese beeindruckende Form weiterhin aufrecht zu erhalten, um bis dahin die Tabellenführung zu erobern.

Eingesetzte Spieler (Tore/Vorlagen): Bergmann, Kaufmann, Schmid, Schwieters (1/2), Obermeier (1/2), Reitner, Stahl (1/2), Paulus (2/1), Brugner (5/0), Hein, Lang (2/2), Venema (0/1), Zoglmeier (3/2)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 DFI Bad Aibling U13 vs. TSV Haag 9:0 (3:0)

U13 auch vom TSV Haag nicht zu stoppen

Auch das Heimspiel in der TTE-Arena am vergangenen Sonntag dominierten die DFI-Schützlinge nach Belieben. So ist die bisherige Bilanz mit 16 Punkten aus 6 Spielen bei 35:2 Toren durchaus befriedigend.

Die Gäste aus Haag waren zu keinem Zeitpunkt auf Augenhöhe und konnten der DFI-Hintermannschaft im Grunde genommen nicht gefährlich werden. Auch wenn es nach 10 Minuten noch immer 0:0 stand, war schon deutlich abzusehen, dass dieses Spiel nur einen Sieger haben konnte. Einzig und allein die Torchancenverwertung hat in dieser Phase nicht gestimmt. Dennoch gelang den Jungs ein guter Start in die Partie und man konnte bereits eine klare Überlegenheit in allen Bereichen verbuchen. In der 11., 17. und 20. Minute  war es dann 3-mal Adem Podrimaj, der die Tormaschine für das DFI anwarf. Ein lupenreiner Hattrick von unserem "Neuzugang", der sich in allen Belangen als toller Junge beweist. Nicht zu vergessen sei dabei aber auch Jakob Gerstl, der alle drei Treffer vorbereitete und somit einen lupenreinen „Assist-Hattrick“ zum Besten gab. Abgesehen von den zu wenig erzielten Toren, konnte das Trainerteam Trautz/Dordowsky sehr zufrieden mit dem Auftritt sein. Dementsprechend war für die zweite Spielhälfte gefordert nun endlich die Kaltschnäuzigkeit zu finden, die unter der Woche im Training bewiesen wurde. Diesen Wunsch sollte die Mannschaft erfüllen und in der zweiten Spielhälfte weitere sechs Treffer nachlegen. Während Justin Kibart nun endlich die Souveränität vor dem Tor wieder fand und die vergebenen Chancen der ersten Hälfte mit einem Doppelpack vergessen machen konnte, sorgte Leon Tutic vom linken Flügel ebenfalls für 2 weitere DFI-Treffer. Auch Leo Kirschner konnte mit seinem trockenen Schuss ins lange Eck einen Treffer beisteuern, ehe Henrik Brugner allen Verteidigern davon lief und nur noch durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war. Raphael Stanggassinger verwandelte den fälligen Strafstoß souverän und bescherte den 9:0 Endstand. Auch Henrik Brugner, der erst seit wenigen Wochen bei uns ist, hat sich vom ersten Tag an ein paar lobende Worte verdient. Mit seinen 5 Treffern legte er am vergangenen Freitag den Grundstein für den 16:0 Erfolg der U12 in Großkarolinenfeld und auch heute spielte er 3 hervorragende Assists und holte einen Elfmeter raus. Dieser Junge beweist auf und neben dem Platz, dass er eine absolute Bereicherung für das DFI ist. Weiter so!

Nach der schwierigen Partie in Ötting am vergangenen Wochenende, hatten Trainer, Spieler und Eltern heute wesentlich weniger Nervenkitzel und konnten den Fußballtag bei bestem Wetter in vollen Zügen genießen. Die Mannschaft steuerte mit ihrem entschlossenen Auftritt und eindeutigem Sieg den wichtigsten Teil dazu bei und kann sich nun auf die letzte Aufgabe vor den verdienten Herbstferien konzentrieren. Denn bereits am Samstag geht es zum Auswärtsspiel bei der JFG Oberes Inntal, welche momentan mit einem Spiel Rückstand den 6. Platz in der Liga belegen. Dieser Gegner sollte unseren Jungs wieder deutlich mehr abverlangen, sodass diese Woche noch einmal mit einhundert prozentigem Fokus gearbeitet werden muss, wenn man mit einem guten Gefühl in die Ferien gehen will. Auf geht’s!

Im Kader für das DFI waren: Löwe, Michelon, Datzmann, Stanggassinger, Kirschner, Podrimaj, Gerstl, Tutic, Kibart, Obermeier, Paulus, Brugner

Die Scorer für das DFI: 11` - Podrimaj (Gerstl), 17` - Podrimaj (Gerstl), 20`- Podrimaj (Gerstl), 35` - Kibart (Brugner), 42` - Kirschner (Podrimaj), 22`- Kibart (selbst erobert), 22` - Tutic (Brugner), 24` - Tutic (Brugner), 25` - Stanggassinger (FE)

Pressemitteilungen DFI

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare