Furioses Comeback: 1860 punktet in Hankofen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Linor Shabani erzielte den 3:3-Ausgleich

Peltram-Elf dreht zweimaligen Rückstand

Lange Zeit hatte es so ausgesehen, als ob die SpVgg Hankofen-Hailing doch nicht der Lieblingsgegner des TSV 1860 Rosenheim ist. Dank eines furisoen Comebacks aber bleibt die SpVgg den Roten erneut in guter Erinnerung.

Die Mannschaft von Trainer Patrik Peltram erkämpfte sich am Samstagabend trotz mehrmaligen Rückstandes ein 3:3 (2:1)-Unentschieden und startet so mit einem respektablen Punktgewinn in die neue Saison.

Die Hausherren erwischten dabei einen perfekten Start in die Partie. Tobias Biermeier (4., 9.) brachte sein Team mit einem Doppelschlag früh auf die vermeintliche Siegerstraße. Doch die Gäste wehrten sich und kamen durch Josip Tomic kurz vor dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer.

Zwei Tore Vorsprung - Nicht mit 1860

Eine Minute nach Wiederbeginn brachte Tobias Richter die SpVgg erneut mit zwei Toren Vorsprung in Front, doch wie schon in der Vorsaison zeigten die Innstädter Comebackqualitäten.

Philipp Mayer verkürzte in der 57. Minute zum 2:3, ehe Linor Shabani sechs Minuten vor dem Ende der umjubelte Ausgleich gelang.

Am Mittwoch bestreitet der TSV sein erstes Heimspiel der neuen Saison, dann geht es im Inn/Salzach-Derby gegen den SV Kirchanschöring.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare