SBR-U19 startet in die neue Saison

Dieser Auftritt macht Mut!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Das Abenteuer beginnt nun also für die U19 des Sportbund! Nach dem Aufstieg spielen die A-Junioren Landesliga. Zum Auftakt machten die Rosenheimer vieles richtig, wurden aber trotzdem nicht mit Punkten belohnt.

Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges kampfbetontes Spiel, bei dem Quirin Wolfrum in der 14. Minute die erste Großchance zur Führung hatte, als er am rechten Flügel steil geschickt wurde. Gästekeeper Untch konnte im richtigen Moment den Winkel verkürzen. Als sechs Minuten später Vieregg Rosenheims Kapitän Gruber mustergültig acht Meter vor dem Tor bediente, verzog dieser völlig freistehend seinen Linksschuss in den Abendhimmel. Nach 25 Minuten verdiente sich Abwehrrecke Ofenmacher ein Sonderlob, als er im letzten Moment einen durchgebrochenen Gästestürmer im Strafraum fair vom Ball trennte und das mögliche 0:1 verhinderte.

32 gespielte Minuten zeigte die Uhr, als Vieregg den Ball 23 Meter vor dem Gästetor ideal quer legte, und Ender Karavil ansatzlos das Leder über den verdutzten Geretsrieder Torwart zur 1:0 Führung ins Tor jagte. Nach einer tollen Kombination in der 38. Minute tauchte plötzlich Wolfrum ganz allein vor dem Gästegehäuse auf, allerdings bewahrte Torwart Untch mit klasse Abwehr seine Mannschaft vor einem 0:2 Rückstand.

Leppert hält den Elfer!

In der 41. Minute gab es nach Foul von Karavil einen völlig berechtigten Foulelfmeter für Geretsried, allerdings verhinderte der bärenstarke Rosenheimer Keeper Leppert den Ausgleich, nachdem er den platziert geschossenen Strafstoß mit den Fingerspitzen an den Innenpfosten drehte, von wo der Ball den Weg nicht über die Linie fand. Im zweiten Durchgang gefielen die Gäste von Beginn an durch noch intensivere Laufarbeit und wurden in der 60. Minute mit dem 1:1 durch Fabian Raic belohnt, der einen katastrophalen individuellen Abwehrfehler der Heimmannschaft ausnützte.

Nur 180 Sekunden später brach Lallinger am rechten Flügel durch, und sah, dass der Gästetorhüter völlig falsch stand. Leider ging sein Schuss um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen dem letztjährigen BOL-Meister und dem Vorjahressechsten der Landesliga, mit leichten spielerischen Vorteilen für den TUS Geretsried. Trotzdem hätte Spielführer Gruber den Aufsteiger in der 79. Minute in Führung bringen können, als er allein stehend vor dem Tor in Mittelstürmerposition links am Tor vorbei zielte.

SBR verpasst die Sensation

Als sich alles schon mit einer Punkteteilung abfand, gelang den Gästen in der 89. Minute der vielumjubelte Siegestreffer. Fabian Raic zog aus etwa 20 Metern ab, dessen Schuss wurde so unglücklich abgefälscht, dass der Ball nhaltbar für Leppert im unteren Rosenheimer Eck einschlug. Trotz dieser Auftaktniederlage kann die Marlog-Truppe erhobenen Hauptes aus der Begegnung gehen, fand man mit dem TUS Geretsried eine kompakt stark auftretende Mannschaft vor, die in dieser Saison sicherlich in der oberen Region zu finden sein wird. Nun gilt es aus Rosenheimer Sicht sich gut vorzubereiten, damit man am Samstag nach der Auswärtspartie in Planegg nicht punktelos nach zwei Spieltagen da steht.

Pressemitteilung SB Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare