SB DJK Rosenheim U19 - TSV Milbertshofen 2:2

SBR U19 vergibt Sieg im Krimi

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vergaben im Spitzenspiel gegen Milbertshofen die Vorentscheidung in der Bezirksoberliga - Stefan Marlog(r.) und seine Jungs von der SBR U19.

Rosenheim - das Spitzenspiel der U19 Bezirksoberliga am Samstag zwischen dem Tabellenersten Sportbund Rosenheim und dem Zweiten TSV Milbertshofen endete 2:2 Unentschieden. Dabei hatten die Gastgeber vor der Pause mehr vom Spiel, mussten aber stets auf der Hut sein, da die Münchner Gäste bei ihren Kontern ihre Klasse aufblitzen ließen. Im zweiten Durchgang führten sie bereits mit 2:0, brachten den Sieg jedoch nicht über die Zeit.

In der 21. Minute bediente Alexander Lallinger mit einer tollen Flanke vom rechten Flügel den völlig allein stehenden Maxi Kern, doch dessen Kopfball aus drei Metern verfehlte leider das Gästetor um Zentimeter. Milbertshofens Topstürmer Din Imocanin gelang in der 40.Minute dasselbe Kunststück, allerdings war der Winkel etwas schlechter als bei Kerns Kopfball.

Waren alle schon mit einem 0:0 gedanklich in der Pause, startete Ender Karavil einen sehenswerten Sololauf am rechten Flügel, seine Hereingabe kam über Umwegen zu Alex Lallinger, der sich aus 18 Metern die Kugel zurecht legte, und abzog. Sein Fernschuss wurde von einem Gästeverteidiger unhaltbar zum 1:0 Pausenstand abgefälscht (44.).

Sportbund-Führung kurz vor der Halbzeit

Service:

Logischerweise öffnete der Tabellenzweite aus München nach dem Wechsel seine Abwehr, und es entstand ein offener Schlagabtausch, den der Spitzenreiter aus Rosenheim in der 60. Minute zur möglichen Vorentscheidung nutzte: Ein weiter Abschlag von Keeper Jantscheck landete Punktgenau bei Lallinger, dieser zündete den Turbo , bediente uneigennützig den freistehenden Sundiata Togola, und der erzielte eiskalt das 2:0.

Torhüter Matthias Angermeir verdankten es die Milbertshofener, dass er in der 63.Minute seine Mannschaft vor dem Knockout bewahrte, als er Karavils Hammer aus zwölf Metern mit einer Glanzparade abwehren konnte.

Rosenheim verpasst Entscheidung

Niemand im Rosenheimer Kader fühlte sich in der 67.Minute für Emre Gumus zuständig, und dieser marschierte auf der linken Seite ungehindert bis in den Strafraum, und schoss aus unmöglichen Winkel zum 2:1 ein.

In den folgenden Minuten wurde die Partie hitziger, aber nie unfair, da sich beide Spitzenteams auf ihre Stärken besannen, und den Zuschauern einen wahren Krimi boten. Der Tabellenführer versäumte es, seine Konter ordentlich zu Ende zu spielen, und die Gäste drängten auf den Ausgleich, der tatsächlich auch in der Nachspielzeit fiel:

Eine völlig unnötig verursachte Ecke segelte an allen Beteiligten vorbei und Abdoul Korodowou musste das Leder innerhalb des Fünfmeterraums nur noch zum 2:2 ins Rosenheimer Tor schieben.

SB Rosenheim U19 weiter fünf Punkte vorn

Obwohl die Kicker von Trainer Marlog enttäuscht vom Platz gingen, hielten sie ihren 5 Punkte Vorsprung auf die Gäste, und haben bei sechs ausstehenden Begegnungen immer noch alles selbst in der Hand.

Aufstellung SB DJK Rosenheim:

Christian Jantscheck, Maximilian Biegel, Thomas Ofenmacher, Simon Baumgartner, Ender Karavil Max Kern (ab 72. Markus Schwartz) , Simon Kapsner, Alexander Lallinger (ab 87. Stefan Drechsler ) , Josef Niedermaier (ab 75. Frederik Petzold) , Nesib Puskar (ab 83. Maxi Kern), Candogan Aksel (ab 46.Sundiata Togola)

Tore:

1:0 (44.) Alex Lallinger

2:0 (60.) Sundiata Togola

2:1 (67.) Emre Gumus

2:2 (90.+1) Abdoul Korodowou

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare