Große Erleichterung - 1860 schlägt Kottern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Doppelter Torschütze: Josip Tomic (Mitte)

Verdienter Erfolg für die Mayer-Elf

Nach zwei Spielen ohne Sieg darf der TSV 1860 Rosenheim wieder jubeln. Am Samstagnachmittag siegten die Innstädter mit 3:1 (1:0) über den TSV Kottern und haben damit den drohenden Absturz ins untere Tabellendrittel abgewendet.

Von der ersten Minute an zeigten die Sechziger, wer Herr im eigenen Haus ist. Die Mannschaft von Interimstrainer Robert Mayer setzte die Gäste mit viel Offensivdrang unter Druck und kam bereits in den Anfangsminuten zu guten Gelegenheiten.

Doch Philipp Maier, Robert Köhler, Danijel Majdancevic und Johannes Zottl brachten die Kugel nicht im Gästetor unter, so kam Kottern nach 25 Minuten zu seiner ersten Gelegenheit.

Majdancevic erlöst TSV 1860

Diese wurde von 1860 aber auf der Linie entschärft, neun Minuten später dann die verdiente Führung. Köhler flankte die Kugel ins Zentrum, wo Majdancevic das ersehnte Tor erzielte.

Vom Aufsteiger war weiter nicht viel zu sehen, die Roten waren weiter am Drücker. Vor der Pause vergaben erneut Majdancevic und auch Linor Shabani, kurz nach Wiederbeginn fehlte bei Raphael Obermairs Versuch nicht viel.

Tomic macht den Deckel drauf

Rosenheim blieb die spielbestimmende Mannschaft und machte in der 76. Minute den Sack zu: Torjäger Josip Tomic erzielte das 2:0 und sorgte damit für große Erleichterung bei der Mayer-Elf.

In der 84. Minute wurde Gästespieler Robin Volland mit einer glatten Roten Karte des Feldes verwiesen, das war aber noch lange nicht die letzte Aktion des Spiels.

Denn in der 91. Minute brachte Felix Thum die Gäste mit dem Anschlusstreffer zurück ins Spiel, doch 60 blieb cool und hatte durch das zweite Tor von Tomic das letzte Wort.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare