Herbstmeister - Traunstein gewinnt in Kolbermoor

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

SB dreht Rückstand und holt sich die Halbzeit-Krone

Aus Kolbermoor berichtet Tobias Ruf

Der Sportbund Chiemgau Traunstein hat das Spitzenspiel der Bezirksliga Ost beim SV-DJK Kolbermoor gewonnen und sich damit die Herbtsmeisterschaft gesichert.

Das Team von Gawron Adam siegte in einer packenden Begegnung mit 2:1 (0:1) und feierte nach dem Schlusspfiff ausgelassen den Gewinn der Herbst-Krone.

Traunstein steht mit drei Punkten Vorsprung auf Kolbermoor und den 1.FC Miesbach weiter am Platz an der Sonne, dies hatten die Gäste vor allem ihrem couragierten Auftritt in der zweiten Hälfte zu verdanken.

Zwei Standards drehen das Spiel

"Ich bin von der zweiten Halbzeit richtig enttäuscht. Wir haben das Spiel im ersten Durchgang kontrolliert und dann leichtfertig aus der Hand gegeben", sagte Kolbermoor-Coach Jochen Reil im Gespräch mit beinschuss.de.

Damit hatte der Trainer der Gastgeber den Nagel auf den Kopf getroffen. Kolbermoor war in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Dominik Schlosser (34.) verdient in Führung.

Doch dann drehten die Gäste auf und setzten den SV-DJK zunehemend unter Druck. Zwei Standardsituationen drehten ein sehenswertes Spitzenspiel zu Gunsten des Sportbundes, für den Sebastian Mayer (68., 75.) zwei Mal einnetzte.

"Das ärgert mich"

"Dass wir ausgerechnet zwei Gegentore nach Standards kassierten, fuchst mich am meisten. Es gab klare Zuteilungen, das darf uns nicht passieren". Nach einem kurzen Moment des Ärgers fand Reil schnell wieder die Fassung und zog trotz der Niederlage im Topspiel eine positive Hinrundenbilanz.

"Wir haben eine tolle Hinserie gespielt. Dass wir zu den besten Teams der Liga gehören, damit hatten wir nicht gerechnet. Wir machen weiter wie bisher, Rückschläge wie heute werfen uns sicher nicht aus der Bahn."

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare