Herkules-Aufgabe für Erlbach, nächster Kracher für SVK

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schon im Hinspiel war die Partie zwischen Erlbach (schwarz) und Hallbergmoos eine umkämpfte Angelegenheit

Töging hofft auf Trendwende, alle Infos zum 18. Spieltag

SV Kirchanschöring - SE Freising, Sa. 08.11.2014, 14:00 Uhr

Nach dem unglücklichen Verlust der Tabellenführung im Spitzenspiel gegen Hallbergmoos steht das nächste, wichtige Spiel für den SV Kirchanschöring auf dem Programm, wenn am Samstag der Tabellenvierte aus Freising kommt, der nur drei Punkte hinter den Jungs von Patrick Mölzl liegt. Der Spielertrainer reagiert auf die Niederlage im Topspiel gelassen und hat in seinem Team eine Art Aufbruchstimmung ausgemacht."Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung herrscht mittlerweile eine 'jetzt erst recht Stimmung'. Kurz nach dem Spiel waren wir schon enttäuscht, vor allem die Mannschaft", sagte der ehemalige Profi im Vorfeld der Partie geegen Freising, das eine Art Angstgegner für den SVK darstellt. "Die letzten Ergebnisse geben das wieder, das stimmt. Wobei wir in Freising, beim 3:3, ein richtig, richtig gutes Spiel gemacht und nur durch eigene Fehler drei Tore gekriegt haben.", ergänzte Mölzl, der mit seinen Jungs einen klaren Auftrag und einen klaren Adressaten ausgemacht hat."Wir gehören da oben hin und wollen die Niederlage gegen Hallbergmoos wieder gutmachen. Alleine den Zuschauern zu liebe."

Freising kommt mit ganz breiter Brust nach Kirchanschöring. Seit sechs Spielen ist der Sportclub Eintracht ohne Niederlage, die Punktausbeute von 16 Zählern aus eben jenen sechs Spielen hat die Mannschaft von Michael Schütz bis auf den vierten Tabellenplatz nach vorne gespült.

Der SV Kirchanschöring hat sich für die Partie gegen Freising etwas besonderes einfallen lassen. Es ist "Ladies Day" im Stadion ander Laufener Straße, alle Damen haben freien Eintritt (nähere Infos gibt es hier).

FC Töging - TuS Pfarrkirchen, Sa. 08.11.2014, 14:30 Uhr

Von einem Lauf ist der FC Töging derzeit weit entfernt. Die Mannschaft von Trainer Mario Reichenberger wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Man darf aber freilich nicht vergssen, dass diese vier sieglosen Partien gegen Freising, Hallbergmoos, Kirchanschöring und Erlbach zu Stande kamen, der Beletage der Landesliga Südost.

Nun heißt es für den FCT im heimischen Stadion am Wasserschloss gegen den TuS Pfarrkirchen zu punkten, um die noch immer komfortable Situation im gesicherten Mittelfelkd weiter zu festigen.

Der Aufsteiger hatte vor der Saison den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben und befindet sich weiter fest in der Spur. Auch die zwei Derby-Niederlagen sollten die Töginger nicht aus der Bahn werfen. Gegen Erlbach agierte man lange auf Augenhöhe und Kirchanschöring war erst in der zweiten Halbzeit überlegen. Außerdem trotzte man eine Woche zuvor dem VfB Hallbergmoos einen Punkt ab.

Pfarrkirchen selbst steht auf dem zehnten Tabellenplatz, hat aber nur wenige Punkte Luft auf den Relegationsrang. In der Vorwoche feierte der TuS ein 3:1 über Eching und wird mit entsprechendem Selbstvertrauen ins Raiffeisen-Stadion reisen.

VfB Hallbergmoos - SV Erlbach, So. 09.11.2014, 15:00 Uhr

Showtime in Hallbergmoos. Der Tabellenfünfte vom SV Erlbach gastiert zum Spitzenspiel des 18. Spieltages beim Tabellenführer und will dabei den Schwung vom Derby-Sieg gegen Töging mitnehmen.

Die Mannschaft von Robert Berg bezwang vor einer Woche den Nachbarn aus Töging knapp, aber verdient, mit 1:0 und konnte dabei auf eine beeindruckende Kulisse von über 1000 Zuschauern bauen.

Ob die Zuschauerzahl in Hallbergmoos ein ähnliches Ausmaß erreichen wird, darf bezweifelt werden, dennoch erwartet die Zuschauer im Sportgelände am Söldnermoos eine herausragende Partie.

Im Hinspiel zog der SVE nur knapp den Kürzeren. Hallbergmoos siegte durch ein Tor von Dennis Hammerl mit 1:0. Für Erlbach geht es in diesen Wochen Schlag auf Schlag. Nach dem Derby gegen Töging und dem Spitzenspiel gegen Hallbergmoos folgt am kommenden Wochenende ein weiteres Highlight, wenn der SV Kirchanschöring ins Holzland kommt.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare