Hilfe in der Not - Kathrein lässt Emre weiter träumen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Emre (Mitte) freut sich über sein Stipendium

Kathrein, international führender Spezialist für zuverlässige, hochwertige Kommunikationstechnik, unterstützt einen in Not geratenen Schüler der Deutschen Sport Privatschule in Bad Aibling mit einem Jahresstipendium.

Kathrein, international führender Spezialist für zuverlässige, hochwertige Kommunikationstechnik, unterstützt einen in Not geratenen Schüler der Deutschen Sport Privatschule in Bad Aibling mit einem Jahresstipendium. Der Jugendliche kann so seinen großen Traum vom Profifußball weiter leben.

Emre ist 13, an der Deutschen Sport Privatschule in Bad Aibling eine Integrationsfigur, menschlich und sportlich ein Vorbild für andere Schüler. Unverschuldet sind nun seine Eltern in eine Situation geraten, die einen Verbleib Emres an der Schule des Deutschen Fußball Internats unmöglich gemacht hätten. Der Vater hat seine Arbeit verloren, die finanzielle Lage der Familie ist angespannt.

Emre begrüßt seine Gönner persönlich

Für genau solche Situationen hat die Deutsche Sport Privatschule bereits mit der Gründung einen Stipendienfonds ins Leben gerufen. Mit diesem sollen auch Schüler, deren Eltern in Not geraten, weiterhin sportliche und schulische Ausbildung optimal verbinden und im gewohnten Umfeld unterrichtet und gefördert werden können. Die Schule trat an ihre Partner, Gönner, Förderer und Unterstützer – darunter die Firma Kathrein – mit der Bitte heran, sich an diesem Fonds zu beteiligen.

Anton Kathrein, geschäftsführender Gesellschafter des Technologieunternehmens, zeigte sich von der Idee angetan und entschied, einen Schüler für ein gesamtes Schuljahr voll zu fördern. Bei einem persönlichen Treffen an der Deutschen Sport Privatschule durfte Emre nun aus den Händen des Rosenheimer Unternehmers das großzügige Stipendium in Empfang nehmen. Dabei nutzte er die Chance, seinem Gönner die Schule zu zeigen und von den vielen Vorteilen zu erzählen, die diese Einrichtung jungen Sportlern bietet.

Pressemitteilung DFI

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare