Hitzige Partie gegen Erding - Sportbund holt einen Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alex Prechtl und seine Teamkollegen müssen sich mit einem Punkt zufrieden geben

U19 erlebt turbulentes Heimspiel

Ein schwer zu spielender Rasen, ein schwach leitender Schiedsrichter sowie der erwartet unangenehme Gegner verhinderten am Samstagnachmittag einen Heimsieg der Rosenheimer U19 gegen die JFG Sempt Erding.   Vor allem im ersten Durchgang fand die Marlog-Truppe so gut wie nicht statt und ging mit einem schmeichelhaften 0-0 in die Pause. Fanden in der Anfangsphase so gut wie keinerlei Tormöglichkeiten statt, überschlugen sich in der 28. Minute die Ereignisse.   Erdings Stürmer Ascher war in den Strafraum eingedrungen, hatte einen Kontakt von Michael Schröder gespürt, lief noch zwei Meter weiter, ging dann plötzlich zu Bode, und der Unparteiische pfiff zum Entsetzen der Gastgeber Strafstoss  und zeigte Michael Schröder die Rote Karte.   Geburtstagskind wird zum Helden   Geburtstagskind Torwart Marinus Fazekas konnte den von Ascher getretenen Elfmater mit einer reflexartigen Fußabwehr halten. Bei zwei weiteren Großchancen der Gäste in der 37. sowie in der 44. Minute lag eine mögliche Gästeführung in der Luft.   Nach dem Seitenwechsel kamen die Rosenheimer selbst in Unterzahl besser ins Spiel und hatten durch Markus Schwartz in der 49. Minute sowie Nesib Puskar in der 51. Minute zwei große Möglichkeiten die Grün Weißen in Führung zu bringen.   Mehmet Cay war es vorbehalten, die Erdinger in der 55. Minute zum ersten mal jubeln zu lassen, als die Gäste einen Fehler im Spielaufbau der Heimmannschaft bestraften.   Das war der negative Höhepunkt   Nur 50 Sekunden später der 1-1 Ausgleich durch Fehim Dedic, der eine Prechtl Freistoßflanke und eine Torwartfehler am langen 5-Meter-Eck in das verwaiste Gästetor köpfte.   Nur 120 Sekunden später die rote Karte für den Erdinger Torschützen Cay, nachdem er sich zu einer Tätlichkeit gegen Puskar hinrei0en ließ.   In den verbliebenen 30 Minuten war es ein offener Schlagabtausch, den beide Seiten für sich entscheiden hätten können. Negativer Höhepunkt der katastrophalen Schiedsrichterleistung war die Nachspielzeit, als sich Simon Kapsner im Erdinger Strafraum bei einem Alleingang durchsetzte, sein Gegenspieler ihn mit beiden Händen von hinten umstieß und die Pfeife des Referees stumm blieb.   SB DJK Rosenheim: Marinus Fazekas,  Alex Prechtl , Michael Schröder , Marco Oberberger , Michael Wallner, Alexander Schober, Nesib Puskar ,  Zbulim Hoti, Simon Kapsner, Fehim Dedic , Markus Schwartz ( ab 86. Stefan Drechsler)   Schiedsrichter: Patrick Schönherr Zuschauer: 40 Tore : 0-1 (55.) Mehmet Cay, 1-1 (56.) Fehim Dedic   Bes. Vorkommnisse : 28. Minute Platzverweis für Michael Schröder, 29.Minute Marinus Fazekas hält Elfmeter von Raffael Ascher, 58. Minute Platzverweis für Mehmet Cay.   Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare