Und jetzt kommt das "Monster-Kaliber"!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf die Gelb-Schwarzen wartet eine unangenehme Aufgabe

Abschöring reist nach Garching

Der erste Heimsieg ist endlich unter Dach und Fach, Zeit zum Durchatmen und Genießen bleibt aber keine. Denn schon am Samstag geht es für den SV Kirchanschöring weiter, dabei wartet eine äußerst schwere Aufgabe.

Gegner der Gelb-Schwarzen ab 14:00 ist der Regionalligaabsteiger vom VfR Garching. "Das ist ein Monster-Kaliber. Garching verfügt über hohe individuelle Klasse und gehört zu den stärksten Teams der Bayernliga. Da müssen wir uns auf die Hinterfüße stellen, um Zählbares mit nach Anschöring zu nehmen".

"Der Heimsieg ist nur zweitrangig"

Spielertrainer Patrick Mölzl ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst, geht aber dennoch mit einem guten Gefühl in die Partie. "Für mich als Trainer ist der erste Heimsieg nur zweitrangig. Wichtig ist, dass wir uns weiterentwickeln. Und genau das habe ich in den letzten Wochen gesehen".

Das drückt auch die Tabelle aus. Bis auf zwei Punkte an den anvisierten Nichtabstiegsplatz sind die auf einem Relegationsplatz liegenden Anschöringer herangerückt. Der einzige direkte Abstiegsplatz ist bereits acht Punkte entfernt.

Ein ganz natürlicher Prozess

Dabei muss man berücksichtigen, dass der SVK immer wieder mit personellen Problemen zu kämpfen hat und in Sachen Erfahrung zu den Greenhorns der Liga gehört.

"Die Jungs haben noch nie auf diesem Niveau gespielt, natürlich müssen sich sich noch immer entwickeln. Aber jeder hat hier die Chance, sich zu verbessern. Das gilt auch für mich als Trainer", sagte Mölzl abschließend.

Eine eben solche Entwicklungsmöglichkeit ergibt sich dann weider am Samstag. Das Monster-Kaliber wird in jeder Hinsicht lehrreich sein.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare