Jetzt oder nie! 1860 ist zum Siegen verdammt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bereits am 15. Spieltag der Bayernliga Süd steht für den TSV 1860 Rosenheim ein kleines Endspiel ins Haus. Gegen den Abstiegskonkurrenten aus Raisting zählt am Samstag nur ein Sieg.

Bereits am 15. Spieltag der Bayernliga Süd steht für den TSV 1860 Rosenheim ein kleines Endspiel ins Haus. Gegen den Abstiegskonkurrenten aus Raisting zählt am Samstag nur ein Sieg.

Der Blick auf die Tabelle spricht Bände, der kommende Spieltag wird für den TSV 1860 Rosenheim der wohl wichtigste in der laufenden Spielzeit. Mit dem SV Raisting gastiert ab 14:00 Uhr ein direkter Konkurrent gegen den Abstieg im Jahnstadion.

Raisting steht auf dem 14. Tabellenplatz und rangiert damit nur vier Positionen vor den Innstädtern. Sieben Punkte trennen beide Mannschaften, 1860 muss also gewinnen, um den Anschluß an die Relegationsplätze nicht zu verlieren.

Raisting kommt mit breiter Brust

Auch ein Blick auf die Auswärtstabelle lässt aus Sicht des Teams von Patrick Peltram auf ein erfolgreiches Wochenende hoffen. Raisting hat in sechs Gastspielen vier Mal den Kürzeren gezogen und insgesamt nur zwei Punkte geholt.

Allerdings reisen die Gäste mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen ins Jahnstadion. Der SV bezwang am vergangenen Wochenende den Aufsteiger aus Bad Kötzting mit 3:1 und steht nur noch einen Punkt hinter dem rettenden Ufer.

Beim TSV hat man am letzten Spieltag durchatmen können. Nach zahllosen englischen Wochen in Serie war 1860 spielfrei. Auch wenn die Pause sicher allen Beteiligten gut getan hat, wirklich helfen kann den Rothosen in dieser Phase nur ein Sieg.

Im Angriff drückt der Schuh

Und den erreicht man im Fußball bekanntlich nur doch Tore. Die Offensivabteilung ist in dieser Spielzeit das große Sorgenkind der Hausherren, nur acht Mal war das junge Team bislang erfolgreich und weist damit den schlechtesten Wert aller Bayernligisten auf.

Seit dem zweiten Spieltag ist die Elf von der Jahnstraße ohne Sieg. Geht diese Negativserie auch am Samstag weiter, darf man sich gedanklich wohl schon vom direkten Klassenerhalt verabschieden.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare