Kolbermoor bleibt cool - Raubling fegt Amerang weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging und Waldkraiburg mit bitteren Niederlagen

Der 20. Spieltag der Bezirksliga Ost stand ganz im Zeichen des Spitzenspiels zwischen dem TSV Kastl und dem SV-DJK Kolbermoor. Der Tabellenvierte musste sich dabei dem Zweiten mit 1:2 (1:0) geschlagen geben und hat damit wohl keine Chance mehr, in den Aufstiegskampf einzugreifen.

Dabei erwischte Kastl einen guten Start in die Partie, Michael Langenecker brachte die Hausherren nach 14 Minuten in Führung. Doch Kolbermoor spielte am Samstagnachmittag seine ganze Klasse aus und kam durch einen Doppelpack von Tobias Hotter noch zu drei Punkten.

Der Angreifer glich zwei Minuten nach der Pause aus, eher er in der 74. Minute das entscheidende 2:1 für den SV-DJK erzielte. Mit dem Erfolg hält die Elf von Jochen Reil mit dem Spitzenreiter aus Traunstein Schritt.

Eber mit Moral aber ohne Punkte

Der siegte in einem spannenden Spiel mit 3:2 (1:0) beim TSV Ebersberg und liegt weiter mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz. Maximilian Probst brachte das Team von Adam Gawron bereits nach acht Minuten in Führung, Thorsten Judt erhöhte in der 62. auf 2:0, ehe der SBC nur zwei Minuten später auf 3:0 stellte.

Doch die Hausherren zeigten große Moral und kamen noch einmal zurück ins Spiel. Stefan Lechner verkürzte in der 66. auf 1:3, Thomas Peschke legte vier Minuten später einen weiteren Eber-Treffer nach. Der Schlussspurt blieb letztlich unbelohnt, Traunstein lässt Ebersberg auf einem direkten Abstiegsplatz zurück.

Frühe Entscheidung in Waging

Eine bittere Niederlage im Abstiegskampf musste der TSV Waging am See hinnehmen. Die Seerosen verloren vor heimischem Publikum mit 1:2 (1:2) gegen den TSV Dorfen und stehen damit weiter auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

Özgür Kart brachte Dorfen bereits nach drei Minuten in Führung, Manuel Sternhuber glich nach einer knappen Viertelstunde aus. Cüneyt Pala erzielte nach 23 Minuten den entscheidenden Treffer, Waging beendete nach einer Roten Karte für Sternhuber das Spiel zudem in Unterzahl.

Shala-Einstand geht schief, Güttler jubelt

Diesen Einstand hat sich Gzim Shala sicher ganz anders vorgestellt. Der neue Trainer des VfL Waldkraiburg kassierte mit seinem Team eine bittere 0:3-Heimpleite gegen den SC Baldham-Vaterstetten und rutscht damit auf den zehnten Tabellenplatz ab.

Fabian Kreissl (7.), Patrick Held (74.) und Roman Krumpholz (88.) trafen für Baldham, das mit dem Auswärtssieg wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren hat.

Besser erwischte es da Günter Güttler, der im ersten Spiel als Trainer des TSV Ampfing mit 1:0 (1:0) beim ESV Freilassing gewann und sich damit vorerst aus dem Tabellenkeller verabschiedet.

Raubling deklassiert Amerang

Der Kampf um den Klassenerhalt ist für den SV Amerang wohl endgültig beendet. Nach einer derben 1:6-Klatsche in Raubling steht der Aufsteiger weiter auf einem direkten Abstiegsplatz und hat satte zwölf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

Raubling hingegen feierte durch Tore von Thomas Riesenberger (19.), Tobias Ecker (27.), Lukas Schöffel (52.) und Alexander Buchner (58., 66.) einen perfekten Einstand ins neue Jahr. Zudem unterlief Amerang-Kapitän Christian Voit ein Eigentor (68.), Florian Stöckelhuber (21.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare