Kolbermoor feiert Kantersieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Man of the Match: Anton Peter (im Vordergrund) vom SV-DJK Kolbermoor

Dorfen mit wichtigem Dreier gegen Traunreut

Das ist mal eine Ansage. Der SV-DJK Kolbermoor hat sich im ersten Pflichtspiel 2016 mit einem furiosen Sieg in Heimstetten im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz zurückgemeldet.

Und wie. Die Mannschaft von Nenad Grizelj siegte am Sonntagnachmittag mit 4:0 und ist bis auf einen Punkt an den Zweiten aus Ampfing herangerückt.

Peter mit Doppelpack

Und: Kolbermoor hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Im Münchener Umland brachte Kapitän Patrick Eder die Gäste nach 36 Minuten in Führung.

Dann kam Defensivmann Anton Peter und machte mit einem Doppelschlag in der 60. und 62. Minute alles klar. Nadil Buljubasic hatte mit dem 4:0 gut zehn Minuten vor dem Ende das letzte Wort.

Dorfen landet Big-Point

Grund zum Jubeln hatte am Sonntag auch der TSV Dorfen. Die Kostner-Elf siegte im Abstiegskrimi mit 2:1 gegen den TuS Traunreut und klettert damit auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Traunreut hingegen konnte den Schwung aus dem 3:1 gegen Ampfing nicht mitnehmen und fällt auf einen direkten Abstiegsplatz.

Moosach fegt Ottobrunn weg

Ali Bircan (4.) brachte sein Team früh auf die Siegerstraße, auch wenn Johannes Schreiber in der 38. zwischenzeitlich ausgleichen konnte. Doch Dorfen kam durch ein Tor von Alexander Hellmeier in der 90. Minute doch noch zum Sieg und so zu drei emminent wichtigen Punkte.

Im Duell zwischen Ottobrunn und Moosach bei Grafing feierte der Aufsteiger einen furiosen Erfolg. Mit 5:1 setzte sich Moosach durch und klettert in der Tabelle auf Rang Sechs.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare