Land unter!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Abbruch in der Bayernliga-Begegnung

aus dem Josef-März-Stadion berichtet Max Böning

Plötzlich einsetzender Regenschauer, dazu starker Wind, Blitz und Donner: Nach einer halben Stunde ging nichts mehr im Josef-März-Stadion. Der Unparteiische Andreas Hartl aus Passau verständigte sich mit den Spielführern vom Sportbund Rosenheim und den Gästen aus Wolfratshausen auf eine 30-minütige Unterbrechung.

Bis dahin sahen die Zuschauer eine zu Beginn recht ausgeglichene Partie, in der der Sportbund nach zehn Minuten den Druck erhöhen konnte, jedoch keine klaren, zwingenden Torchancen erspielte. Spielstand bei der Unterbrechung war folgerichtig 0:0-Unentschieden.

Den Zuschauern dürfte aber nach einer Weile schnell klar gewesen sein, dass heute niemand mehr das Spielfeld auf dem SB-Campus betritt - denn auch wenn mittlerweile der Regen nachgelassen hatte, waren schon einige, große Pfützen auf dem Geläuf sichtbar.

Kurioserweise musste genau diese Partie schon vor einigen Jahren abgebrochen werden. Damals führten die Rosenheimer in der 80. Minute mit 1:0 und musste sich im Nachholspiel alle Punkte von den Wolfratshausern nehmen lassen. Diesmal endet die Wiederholungspartie hoffentlich anders.

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare