Landesliga: Trainer mit viel Zuversicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.links: Matthias Pongratz (SB Rosenheim), Jochen Reil (SBC Traunstein), Adam Gawron (FC Töging)

Drei Auswärtsspiele am Samstag

FC Ismaning - SB Chiemgau Traunstein, Samstag, 14:30 Uhr

Wird der SB Chiemgau Traunstein zum nächsten Stolperstein für den ambitionierten FC Ismaning? Eigentlich wollte der FCI in der Frühjahrsrunde zur großen Aufholjagd in Richtung Tabellenführung blasen, doch die Bilanz nach zwei Spielen ist ernüchternd.

Im ersten Spiel 2016 verlor die Elf von Jacky Muriqi mit 0:2 gegen den Sportbund Rosenheim, im Topspiel gegen den Spitzenreiter Deisenhofen gab es ein Remis.

Der Druck liegt also ganz klar auf Seiten der Hausherren, Traunstein kann befreit aufspielen. Die Mannschaft von Jochen Reil kam ob des schlechten Wetters im Kalnederjahr 2016 noch gar nicht zum Einsatz. Dennoch gibt sich Reil optimistisch.

„Wir fahren nach Ismaning um was zu holen und werden uns voll dagegen stemmen“, sagte der Trainer auf der Homepage des SBC.

„Natürlich ist das ein harter Gegner, die haben im Frühjahr bereits Spiel bestritten und sind im Tritt“, so Reil weiter. „Wenn wir am Samstag einen guten Tag erwischen, kann das was werden. Klar ist aber auch, dass einige Positionen bei Ismaning besser besetzt sind, als bei uns“.

Der 44-Jährige wird gegen Ismaning vom verletzten Kapitän Maximilian Bauer assistiert. Im Winter hatte sich der SBC vom bisherigen Co-Trainer Nedzad Besic getrennt. „Unsere Auffassungen sind zu unterschiedlich gewesen“, so Reil.

SV Manching - FC Töging, Samstag, 15:00 Uhr

Es hätte der perfekte Start in die Frühjahrsrunde werden können. Doch der FC Töging ließ sich im Abstiegskrimi gegen den TuS Geretsried eine zweimalige Führung nehmen und kam über ein 2:2 nicht heraus.

Viel Arbeit unter der Woche also für Trainer Adam Gawron. "Wir haben intensive Gespräche geführt und die Fehler aufgearbeitet. Zudem kam der neue Mannschaftsrat, bestehend aus fünf Spielern, erstmals zusammen und hat für eine gute Fehleranalyse gesorgt", sagte der FC-Coach im Gespräch mit beinschuss.de.

Der Mannschaftsrat soll künftig als Bindeglied zwischen Trainer, Mannschaft und Vorstand fungieren und den neuen Teamgeist am Wasserschloss beschwören.

"Die Mannschaft hat auf und vor allem abseits des Platzes einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind endlich wieder ein Team, das ist erstmal das wichtigste", so Gawron weiter.

Doch genauso wichtig wie ein harmonisches Team, sind eben auch Punkte. Punktgleich ist der FCT mit dem ersten Abstiegsrelegationsplatz, das Spiel in Manching ist also von größter Bedeutung. Gawron erwartet einen sehr unangenehmen Gegner. "Manching wird ein ganz schweres Pflaster. Der SV hat eine kampfbetonte Mannschaft, zudem stehen wir vor einer langen Anreise und die haben die Tabellensituation im Nacken".

ASV Dachau - SB DJK Rosenheim, Samstag, 15:00 Uhr

Was für ein Auftakt in die Frühjahrsrunde für den Sportbund Rosenheim. Dem Sensationssieg in Ismaning folgte ein 4:1 über Gerolfing. Mit 31 Punkten scheint der SBR aus dem Gröbsten raus zu sein, der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz beträgt sechs Punkte.

Doch Trainer Matthias Pongratz warnt vor der vermeintlich komfortablen Lage.

"Ich denke, dass man heuer 42 Punkte braucht, um die Klasse zu halten. Da fehlen uns noch elf. Gegen Dachau wollen wir mindestens einen Zähler mitnehmen, das wäre wichtig. Aber das wird ein sehr schweres Unterfangen. Dachau hat eine gute Mannschaft, es wird ein Spiel auf Augenhöhe", so Pongratz gegenüber beinschuss.de.

So schnell kann es gehen. In der Hinrunde, als die Innstädter mit 1:2 den Kürzeren zogen, war Dachau noch in Reichweite zur Tabellenführung, der Sportbund steckte tief im Tabellenkeller fest. Inzwischen stehen beide Mannschaften bei 31 Punkten, es hat sich vor allem am SBR-Campus viel getan.

"Wir haben im Winter unheimlich gut trainiert und ernten jetzt die Früchte unserer Arbeit. Der Kader ist breit bestückt und die Jungs halten zusammen. Das war nicht immer so und ist einer der Erfolgsfaktoren", ergänzte Pongratz.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare