Deutlicher Erlbach-Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine starke Leistung zeigte am Samstagnachmittag der SV Erlbach beim TuS Pfarrkirchen.  Das SV-Schützenfest begann bereits nach nur vier gespielten Minuten: Nach toller Vorarbeit aus dem Mittelfeld schob Torjäger Christoph Popp überlegt ein. 0:1. Doch es sollte noch schlimmer kommen für die Pfarrkirchner: Simon Salzinger, der auch an diesem Tag wieder eine bärenstarke Leistung bot, wurde im 16er zu Fall gebracht. Der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt, auch wenn der TuS protestierte. Michael Schreiner schnappte sich das Leder und verwandelte, der Ball sprang aber zunächst an den Innenpfosten und dann erst in Tor (9.). Die Heimmannschaft konnte sich nur schwer erholen, meist versuchte sie es mit langen Bällen. Die Erlbacher Hintermannschaft stand aber hinten sicher und ließ kaum Chancen zu. Nach 26. Minuten der nächste Treffer: Christoph Popp verwandelte nach einer Salzinger-Vorarbeit mustergültig zum 0:3. Der SVE Goalgetter wird demnächst nicht mehr auf dem Platz stehen können, er fehlt bis zur Winterpause studienbedingt. Auch nach dem Seitenwechsel ein gewohntes Bild, doch in der 70. war die Heimelf erfolgreich: Hausleitner, gerade erst eingewechselt worden, verkürzte. Erlbach später wurde erneut ein Elfmeter zugesprochen, Schreiner erzielte seinen zweiten Treffer. Den 1:5-Endstand besorgte schließlich ein Pfarrkirchner Spieler höchstselbst, seine Bogenlampe überwand Keeper Effmert. Pfarrkirchen nun auf den Abstiegsrängen, Erlbach zeigte ein gutes Spiel und setzt sich oben fest. (mbö/eis)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare