Leipholz macht den Unterschied

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Reserve des FC Töging gewann gegen den TSV Altenmarkt mit 3:2. Matchwinner war Markus Leipholz, der gleich zwei Tore erzielen konnte. Während in der ersten Spielhälfte kaum nennenswerte Chancen entstanden hatte es dafür die zweite Halbzeit in sich. Es gab Torchancen, einen Elfmeter und insgesamt fünf Treffer: Den ersten konnten die mitgereisten Gäste-Fans bejubeln: Volzwinkler stand nach einem schönen Zuspiel ganz alleine vor Keeper Schreiner, der TSV-Stürmer umspielte den Goalie und schob zum 0:1 ein. Doch nur 60 Sekunden später die Antwort der Hausherren: Freistoß von Grötzinger, Giesecke stieg am höchsten und glich per Kopfball aus. 58. Minute: In Altenmarkts Strafraum wurde Hofer unsanft gestoppt. Markus Leipholz verwandelte sicher vom Punkt. Acht Minuten später sorgte wieder der gut aufgelegte Leipholz für die Vorentscheidung: Zuspiel von Michael Stahlich und der Goalgetter vom FC Töging II behielt vor dem Kasten die Nerven, umkurvte seinen Gegenspieler und schnürte seinen Doppelpack aus etwa 15 Metern Entfernung. Zwar gelang den Gästen aus Altenmarkt an der Alz noch der Anschlusstreffer (Daxenberger nutzte ein Missverständnis der FC-Abwehrspieler aus und verkürzte), doch diese war nur noch als Ergebniskorrektur zu sehen. Ein verdienter Erolg der Töginger Reserve, die nach dem 3:1 noch einige gute Möglichkeiten liegen ließ. Die Hausherren verabschieden sich zunächst aus der Abstiegszone. (mbö/wei)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare