Schmid entscheidet das Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine bittere Niederlage im Derby gegen den TSV Neubeuern musste der TSV Brannenburg am Sonntagnachmittag hinnehmen. Wie bereits in den vergangenen Wochen auch musste Hartmut Bender auf einige Spieler verletzungsbedingt verzichten. Neubeuern erwischte den besseren Start in die Partie, vor allem weil das neuformierte TSV-Mittelfeld Zeit brauchte, um sich auf den Gegner einzustellen. Nach 30 Minuten lag der Ball dann das erste Mal im Netz: Florian Meixner stand nach einem abgefälschten Freistoß richtig und drückte das Leder über die Linie. Brannenburg hatte aber die passende Antwort parat und konnte in Person von Korbinian Moser ausgleichen. Moser wurde von Gasteiger belohnt, ließ seinen Gegenspieler ganz schlecht aussehen und schob sicher ein. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein offenes Derby mit Chancen auf beiden Seiten. Das bessere Ende hatten dann die Gäste aus Neubeuern für sich. Sebastian Schmid nutzte ein Unstimmigkeit in der Abwehr aus und netzte ein. Drei Minuten später war er nach einer Kombination zur Stelle und entschied die Partie. (bel/ste)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare