Riedering verspielt 2:0-Führung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Furios war die Schlussphase der ersten Halbzeit in der Partie zwischen dem SV Riedering und Großholzhausen. Innerhalb von elf Minuten fielen gleich vier Tore - zwei auf jeder Seite. Den Anfang machte Michael Hanisch in der 34. Minute. Er setzte sich energisch auf der rechten Seite durch und musste danach den Ball aus kurzer Distanz nur noch an Keeper Marcel Mundo vorbei ins Tor schieben. Die Führung auf 2:0 in die Höhe schraubte Christof Kahl nur fünf Minuten später. Bei seinem Schuss vom Fünfer-Eck war der ASV-Schlussmann chancenlos. In der 43. Minute erzielte Robert Wagner mit einem Freistoß-Hammer aus 20 Metern den Anschlusstreffer. Mit dem Halbzeitpfiff schafften die Gäste dann sogar den Ausgleich: Quirin Seebacher schob den Ball flach an Torwart Markus Leberfinger vorbei ins Eck. Beide Großholzausener Tore resultierten aus Nachlässigkeiten in der Defensive der Heimmannschaft. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich Riedering in der Anfangsviertelstunde eine Feldüberlegenheit. Doch dann häuften sich erneut die Fehlpässe im Spielaufbau in Reihen der Platzherren. Diese Unkonzentriertheit nutzte Holzhausen natürlich aus und sicherte sich in der 71. Minute den Sieg: Erneut war es Wagner, der mit einem feinen Lupfer über Keeper Leberfinger vollstreckte und seiner Mannschaft die drei Punkte schenkte. (bok/hof)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare