Dritte Pleite in Folge

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Bad Aibling steckt weiter im Tabellenkeller fest. Nach den zuletzt unglücklichen Auftritten gegen Traunstein und Miesbach empfing die Pritzl-Elf den aufstrebenden Gast aus Baldham und musste sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben. Die Gäste, die nach ihrer Auftaktniederlage zuletzt sechsmal in Folge ungeschlagen blieben, hatten die erste Chance. Cacic verpasste eine scharfe Borrmann-Hereingabe. Für die Kurstädter hatte Maxi Riebel in der Folge zwei gute Gelegenheiten. Zunächst verfehlte er per Distanzschuss knapp den Kasten, ehe er an der dicht gestaffelten Abwehrreihe der Baldhamer scheiterte. Nach 22 Minuten durften die Gäste dann jubeln. Ein Zuspiel des eingewechselten Roman Krumpholz landete bei Fabian Kreißl, der am langen Pfosten wuchtig einschoss (22.). Zur zweiten Halbzeit brachte TuS-Coach Franz Pritzl dann "Motte" Katozka und damit mehr Schwung in der Offensive. Mit einem Drehschuss, der über das Gehäuse folg, verzeichnete er die erste Chance. Kurz darauf musste SC-Keeper Leuverink sein ganzes Können abrufen, um gegen den Flachschuss von Max Akdogan zu retten (63.). Keine zwei Zeigerumdrehungen später setzte der Ex-Sportbündler Fabian Dachs Krumholz gut in Szene und der jagte das Leder flach ins lange Eck. Aibling steckte nicht auf, doch die Angriffsbemühungen führten zu keinen gefährlichen Chancen mehr. Spätestens mit der roten Karte für Fabio Hopf zehn Minuten vor Spielschluss war die Partie entschieden. Nach grobem Foul musste der Aiblinger vorzeitig zum Duschen. In der letzten Minute vergab Cacic dann noch das mögliche 0:3. (csl/scb)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare