Lorants Waginger furios

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der TSV Waging ist zurück im Kampf um den Klassenerhalt

Klassenerhalt wieder greifbar

Jetzt scheint der Lorant-Effekt so richtig zu greifen. Mit dem zweiten Sieg in Folge hat der TSV Waging am See ein ganz dickes Ausrufeziechen im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost gesetzt.

Die Seerosen setzten sich am Sonntagnachmittag mit 3:0 beim SV Heimstetten II durch und ziehen damit nach Punkten mit dem TSV Ebersberg, der den ersten Nichtabstiegsplatz einnimmt, gleich.

Direkter Vergleich spricht für Ebersberg

Allerdings haben die Eber den direkten Vergleich, der bei Punktgleich über die Platzierung entscheidet, für sich entschieden. So müssen Trainer Werner Lorant und Co. aus den verbleibenden drei Spielen mindestens einen Punkt mehr als der TSV holen, um den Gang in die Relegation abzuwenden.

Entscheidenden Anteil am Waginger Sieg hatte Manuel Sternhuber. Der Offensivmann eröffnete den Torreigen in der 21. Minute und setzte in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor den Deckel zum 3:0 drauf. In der 72. Minute war Waging mit dem 2:0 bereits die Vorentscheidung geglückt.

Die Gastgeber rutschen damit auf den neunten Tabellenplatz ab, stehen aber ohnehin mit 40 Punkten im Niemandsland der Tabelle.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare