Maitenbeth gewinnt Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das Topspiel der B-Klasse 3 fand am Samstag in Maitenbeth statt. Der Tabellendritte Maitenbeth empfing den Tabellenzweiten Waldhausen. Die Mannen um Coach Neumayer legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich bereits in den ersten Minuten zahlreiche Chancen. Das 1:0 für Maitenbeth fiel dann auch schon nach 12 Minuten.

Stefan Djermester verlängerte per Kopf eine Flanke von Andreas Wilhelm zu Michael Wilhelm und dieser konnte aus 8 Metern ungehindert einschieben. In der Folgezeit hätte Maitenbeth das Ergebnis höherschrauben können, wenn nicht sogar müssen. Die Waldhausener hatten den lauffreudigen Maitenbethern an diesem Tag nichts entgegenzusetzen. Immer wieder stand deren guter Torwart Christian Schuhböck im Mittelpunkt, Bernd Kleber scheiterte zweimal am Torpfosten.

Auch nach der Pause dasselbe Bild. Der Einbahnstraßenfußball Richtung Waldhausener Gehäuse ging unvermindert weiter. Den einzigen Vorwurf den man Maitenbeth an diesem Spieltag machen musste, war die mangelnde Chancenauswertung. Daniel Beranek (50.), Bernd Kleber (64. und 67.) und auch Michael Wilhelm per Kopfball aus 2 m brachten den Ball einfach nicht im Tor unter. So fiel die endgültige Entscheidung erst in der 85. Minute.

Eine Flanke von rechts konnte ein Waldhausener Abwehrspieler im Strafraum nur mehr mit der Hand abwehren, den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Gartner sicher links unten. In den Schlussminuten auch noch das 3:0. Bernd Kleber setzte sich auf der linken Seite hervorragend durch und bediente Stefan Djermester mustergültig, der aus 8 Meter keine Mühe mehr hatte zu vollenden. Der Sieg der Neumayer-Elf war hochverdient, da sich Waldhausen in den gesamten 90 Minuten keine nennenswerte Torchance erarbeiten konnte.

Pressemitteilung FC Maitenbeth

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare