Tabellenführer! Croatia Rosenheim gewinnt umkämpftes Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Torschütze Ivan Pete bejubelt seinen Treffer zum 1:0.

NK Croatia Rosenheim gegen SV 1950 Pang hieß das Spitzenspiel am Sonntagnachmittag in der A-Klasse 1. In einer ruppigen Partie setzten sich letztendlich die Hausherren durch.

Croatia Rosenheim gegen SV Pang - so hieß das Spitzenspiel am Sonntagnachmittag in der A-Klasse 1, bei dem der Gastgeber am Ende verdient mit 3:1 als Sieger vom Platz ging. Die Rosenheimer ziehen damit an Höhenrain vorbei und stehen drei Spieltage vor Saisonende an der Spitze der Tabelle. Pang rutscht mit drei Punkten Rückstand auf den dritten Tabellenplatz ab.

Croatia erwischt Traumstart

Von Beginn an hielt das Spiel, was es versprach. Beide Mannschaften schenkten sich in den ersten Spielminuten nichts – sofort war das Spiel von kleinen Fouls im Mittelfeld geprägt. Doch die Kroaten fanden unter der Beobachtung von gut 100 Zuschauern besser ins Spiel. Nach einem Angriff in der 5. Spielminute traff Ivan Pete nach einem abgefälschtem Schuss zum 1:0 ins Tor. Pang zeigte sich geschockt, fand kaum einen Weg vor das Tor von Matej Bozic.

Stattdessen legte Croatia mit einem Freistoß in der 11. Minute nach: Petar Cujic zirkelte das Spielgerät an der Mauer vorbei zum 2:0 ins linke untere Eck.

Pangs Lebenszeichen schnell unterbunden

Kein Spitzenspiel ohne ein gutes Comeback! Pang rannte nach dem 0:2-Rückstand an, versuchte einen Weg durch die gut stehende Croatia-Abwehr zu finden. In der 22. Minute fasste sich Paul Harinus schließlich ein Herz und zimmert einfach mal drauf - Tormann Matej Bozic rutscht der Ball durch die Finger und rollt schließlich zum 1:2-Anschlusstreffer ins Netz.

Was als  Wachruf funktionieren sollte, ging jedoch nach hinten los. Croatia ließ sich vom Gegentreffer nämlich nicht beirren und machte weiter Druck. Ein Freistoß in der 33. Minute war noch ohne Torerfolg, neun Minute später zappelte der Ball nach einem Schuss von Ivan Karacic jedoch im Netz.

Gleiches Bild in Halbzeit zwei

Pang gab sich nach einer misslungen ersten Hälfte jedoch nicht auf und hielt weiter dagegen. Erst ein Standard in Form eines Freistoßes in der 63. Minute brachte wieder Gefahr für Pang. Keeper Dominik Tremmel parierte jedoch stark.

Auch in der 69. Minute war Pangs bester Mann zur Stelle: Ivan Pete lief frei durch und versuchte über Dominik Tremmel zu lupfen. Dieser klärte jedoch das Leder sehenswert über die Latte.

In der Folge wurde das Spiel ruppiger. Schiedsrichter Josef Kurzmeier hatte bis zum Schlusspfiff alle Hände voll zu tun. Letztendlich siegten die Hausherren jedoch hochverdient mit 3:1.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare