Vogtareuth auswärts erfolgreich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

Im Kampf um die Tabellenführung musste der SVL Tacherting eine weitere Niederlage einstecken. In der Anfangsphase war diese Partie sehr ausgeglichen, aber Vogtareuth setzte schon zu Beginn einige Nadelstiche Richtung Tor der Gegner. In der 22. Minute wurde Tobias Bürger im Strafraum zu Fall gebracht und so entschied der Schiedsrichter, aus Sicht der Gastgeber etwas fraglich, auf Foulelfmeter. Martin Krohn ließ dem gegnerischen Keeper keine Chance und verwandelte eiskalt zum 0:1 (22. Minute). Es dauerte keine fünf Minuten, da ertönte der Pfiff auf der anderen Seite. Benedikt Randlinger wurde unsanft von den Beinen geholt und so netzte Johann Irl zum Ausgleich ein. Erst nach dem Seitenwechsel kam es zur nächsten Tormöglichkeit. Markus Hofstetter kam nach einem Freistoß von Krohn dem herauslaufenden Torhüter David Weßelak zuvor und konnte so per Kopf den 1:2-Führungstreffer erzielen. Im Anschluss gab es zwei Gelb-Rote Karten für die Gäste, denen der Wiedereinstieg in die Partie somit ziemlich erschwert wurde. Das 1:3 in der 66. Minute fiel infolge eines Ballverlustes im Mittelfeld und einem schnellen Konter über Marinus Lang, der die Partie damit vorentschied. Nach einem Freistoß der Gäste von Robert Huber, setzte Lang mit dem 2:4 (83. Minute) den Schlusspunkt.

(tac/sre)

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare