Müde Wacker-Nullnummer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mit einer Nullnummer mussten sich die Zuschauer der Partie zwischen dem TSV Rain/Lech un den Gästen aus Wacker Burghausen zufrieden geben. Am Ende war das Unentschieden aber durchaus gerecht, in einer an Höhepunkten doch recht armen Begegnung.

Mit einer Nullnummer mussten sich die Zuschauer der Partie zwischen dem TSV Rain/Lech un den Gästen aus Wacker Burghausen zufrieden geben. Am Ende war das Unentschieden aber durchaus gerecht, in einer an Höhepunkten doch recht armen Begegnung.

Kompliment in diesem Sinne an die Mittelfeld- und Abwehrakteure beider Teams, die kaum Chancen zuließen. Zwar versuchte der TSV Rain vor allem in der zweiten Halbzeit mehr über die Außen anzugreifen, allerdings stand die Abwehr der Gäste zu gut gestaffelt. Wacker Burghausen und Coach Uwe Wolf bleiben durch dieses Remis auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen. 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare