Immer wieder Erten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach dem Unentschieden vergangene Woche gegen den 1. FC Passau konnte der TuS Holzkirchen wieder dreifach Punkten. Am Samstag gewannen die Schützlinge von Mike Probst gegen Hebertsfelden mit 4:2. Matchwinner Sean Erten erzielte drei Treffer. In einer unterhaltsamen Partie hatten zu Beginn beide Mannschaften kaum echte Chancen, das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Nach 14 Minuten das erste von sechs Toren an diesem Nachmittag: Nach einem Freistoß von Müller legte Mayr das Leder quer, Maximilian Dengler stand da wo ein Torjäger zu stehen hat, und nutzte eine Unsicherheit von Keeper Gajewski aus. Nach und nach zeigten auch die Gäste, dass sie zu Recht in der Landesliga spielen. Hebertsfelden mit tollem Kombinationsfußball und dem Ausgleichstreffer in der 30.: Marcel Thallinger schloss einen Angriff wunderbar ab. Der SV war besonders bei Kontern immer wieder gefährlich, so auch nur zwei Minuten nach dem 1:1: Daniel Federholzer markierte nach einem schnellen Gegenangriff die Führung für die Gäste. Nach der überraschenden Gäste-Führung waren die Oberbayern aber keineswegs geschockt, Sean Erten konnte in der 39. ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel begann die Partie erneut verhalten, ehe die Teams wieder loslegten und sich einen offenen Schlagabtausch boten. In der 72. gelang Erten sein nächster Treffer, eine Einzelaktion vollendete er mit einem Torerfolg. Die Gäste aus Niederbayern riskierten nun mehr, das bot Holzkirchen viel Raum. Und so war es in der 84. Minute wieder Erten, der nun endgültig den Sack zumachen konnte. Insgesamt sahen die Zuschauer noch drei weitere Treffer, welche aber allesamt wegen Abseitstellungen nicht anerkannt wurden. Mit dem Sieg setzt sich Holzkirchen auf dem Relegationsrang fest. (mbö/fis)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare