Ausgeglichenes Spiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ASV Rott am Inn traf in der Kreisklasse 2 auf den TSV Babensham. Die Gäste wollten nach den letzten zwei Siegen ihre positive Serie fortsetzen und in Rott punkten. Die Heimelf von Trainer Pauker wollte dies verhindern und nach dem Unentschieden in Vogtareuth zu Hause einen Dreier holen. Beide Mannschaften starteten gleichwertig in die Partie. Zu vielen Chancen kam es in der Anfangsphase aufgrund des fehlenden letzten Passes jedoch nicht. In der 8. Minute war es deshalb ein Foulelfmeter, der sich im Straufraum des ASV ereignete und den ersten Höhepunkt dieses Spiels formte. Ein Foul von Zimpel war vorausgegangen, Lumprecht netzte locker zum 0:1 ein. Ab der 20. Minute ereigneten sich die ersten guten Möglichkeiten. Kirchlechner vom ASV probierte es mit einem Volleyschuss aus gut 25 Metern, dieser ging jedoch knapp am Lattenkreuz vorbei. Rott wollte jetzt den Ausgleich und hatte eine Chance nach der anderen. Doch sowohl Maierhuber als auch Baranowski scheiterten kläglich vor dem Gehäuse von Babensham. Die zweite Hälfte bot wieder ein gleichwertiges Spiel in dem dieses Mal der ASV das Tor machte. Den Ausgleich erzielte Wrzosok nach einer schönen Passfolge, die er nur noch einschieben musste. Zum Ende hin passierte nicht mehr viel. Der ASV hätte mehr Tore machen können, schöpfte die Möglichkeiten jedoch nicht voll aus. (tas/asv)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare