Auf nach Illertissen - Noch zwei Schritte bis zum großen Ziel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Torhüter Klaus Malec (in blau) und Peter Schreiner (im Hintergrund) müssen noch eine letzte Hürde nehmen

Der Weg in die Bayernliga wird kürzer und kürzer. Am Sonntag könnte der SV Erlbach seinen Traum in die Realität umsetzen und mit einem Sieg in der zweiten Relegationsrunde aufsteigen. Den Grundstein müssen die Rot-Weißen aber am Dienstag legen,

Der Weg in die Bayernliga wird kürzer und kürzer. Am Sonntag könnte der SV Erlbach seinen Traum in die Realität umsetzen und mit einem Sieg in der zweiten Relegationsrunde aufsteigen. Den Grundstein müssen die Rot-Weißen aber bereits am Dienstag legen.

Die Mannschaft von Robert Berg gastiert ab 18:30 Uhr beim FV Illertissen II, ehe am Sonntag das Rückspiel im heimischen Raiffeisen-Sportpark auf dem Programm steht.

Mit viel Mut nach Illertissen

"Wir fahren nach Illertissen, um eine möglichst gute Ausgangslage für das Rückspiel mitzunehmen. Wir wollen und werden uns dort nicht verstecken und werden wie schon in den Vorwochen unsere Chancen suchen", sagte ein zuversichtlicher Berg im Gespräch mit beinschuss.de.

Auf die Mannschaft um Kapitän Christoph Jäger wartet auf dem Weg in die Bayernliga ein letzter, aber umso unangenehmerer Gegner. Die Regionalliga-Reserve aus Illertissen hat die abgelaufene Saison in der Landesliga Südwest auf dem zweiten Platz beendet und sich in der ersten Relegationsrunde gegen den Bayernligisten aus Raisting durchgesetzt.

Wer trotzt dem Kräfteverschleiß?

"Illertissen hat eine äußerst spielstarke Mannschaft, das wird ein echter Brocken", ergänzte Berg, der seine Mannschaft im Abschlusstraining am Montagabend auf den kommenden Gegner vorbereiten wird.

In der letzten Einheit vor dem Hinspiel wird nach einer langen und kraftraubenden Saison die Regeneration im Vordergrund stehen. "Die letzten Woche waren anstrengend, damit müssen beide Mannschaften umgehen", ergänzte der 40-jährige SVE-Coach, der voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Einzig Roland Schmidt und Johannes Maier plagen leichte muskuläre Probleme.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare