Niederlage: Erlbach verpatzt Generalprobe!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Knappe Sache gegen ESV Freilassing

Eine verpatzte Generalprobe mit einer Niederlage bot der Bayernligist SV Erlbach gegen Freilassing eine Woche vor dem Punktspielbeginn beim TSV 1865 Dachau. Der Tabellenführer der Bezirksliga Ost zeigte eine tadellose Leistung, kämpfte bis zum Schlusspfiff mit toller Leidenschaft.

Das die Offensivabteilung von Freilassing eine tolle Qualität besitzt, konnten sie in einigen Situationen unter Beweis stellen. Bei den Gästen aus Erlbach heißt das Fazit nach diesem Spiel: Wenn möglich die kleinen Fehler abstellen mit denen man sich selbst unter Zugzwang bringt und endlich eine bessere Chancenverwertung, denn so viele Hundertprozentige darf man einfach nicht auslassen. Das Trainerteam hat also in den letzten Trainingstagen noch sehr viel mit den Spielern zu arbeiten, um noch einige Dinge zu korrigieren.

Freilassing eiskalt

Bereits kurz nach Beginn hätten die Gäste in Führung gehen müssen, als ein Freistoß von Franz Holzer am Pfosten landete und Johannes Maier beim zweiten Versuch an Tormann Stefan Schönberger scheiterte (10.). Auf der Gegenseite wurde Lubomir Neubauer nach einem Freistoß nicht gehindert und konnte aus kurzer Distanz unhaltbar einköpfen (26.).

Für Erlbach kam Harald Bonimeier zweimal aus kurzer Distanz zum Kopfball, wollte es aber zu genau machen und verfehlte jeweils um Haaresbreite den Ausgleichstreffer (37. und 43.). Auch der zur Halbzeit eingewechselte Thilo Mösmang hatte kein Glück und verfehlte nur sehr knapp (46.). Auf der Gegenseite nutzte Daniel Leitz einen missglückten Abwehrversuch und schob zum 2:0 ein (47.).

Leitmeier beschert den Anschlusstreffer

Jetzt legten die Gäste noch mal einen Zahn zu und alle glaubten sie würden das Spiel noch einmal drehen. Christoph Popp der in der Vorbereitung seine ersten Minuten spielte, steuerte alleine aufs Freilassinger Tor zu, schob den Ball aber knapp am Pfosten vorbei (50.). Nach einem Eckball war wieder Popp zur Stelle, aber ein Abwehrspieler rettete auf der Torlinie (54.). Walter Kirschner legte toll für Maier auf, der aus kurzer Distanz an Schönberger scheiterte (55.).

Einen feinen Spielzug über Mösmang schloss Goalgetter Sebastian Leitmeier mit einem Volleyschuss ab, der unhaltbar im Netz zum 2:1 zappelte (63.). Nach einem Eckball war wieder Popp zur Stelle, aber auch diesen Versuch vereitelte ein Abwehrspieler auf der Torlinie (71.). In der ganzen Drangphase mussten die Gäste trotzdem immer hellwach sein, um sich keinen Konter einzufangen. Ein Schuss von Leitmeier strich knapp über die Latte (75.). Auch Johannes Penkner hatte mit seinem Freistoß kein Glück, denn der Keeper drehte den Ball sensationell um den Pfosten (85.). Als Kirschner seinen Mitspieler Popp toll einsetzte steuerte er alleine aufs Tor zu, wollte es aber zu genau machen und schob die Kugel knapp am Tor vorbei (89.).

Nach dem Schlusspfiff schmunzelte das Trainerteam von Erlbach und sagte: "Wenn wir uns etwas für die Punktrunde aufgehoben haben, ist es egal."

Pressemeldung: SV Erlbach

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare