Pleite gegen die Bayern, keine Hilfe von den Löwen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf steigt aus BOL ab

Am Samstag hatte die D1-Jugend des TSV Bad Endorf den FC Bayern München zu Gast. Es war der letzte Spieltag der Bezirksoberliga 2013/ 2014 und es ging bei der Heimmannschaft um den Klassenerhalt. Vor diesem Spiel hatten sie einen Punkt Vorsprung zum ersten Abstiegsplatz.

Bei „brasilianischem“ Wetter und vor ca. 150 Zuschauern wurde angepfiffen. Bevor die Partie jedoch richtig am Laufen war, gingen die Bayern schon nach zwei Minuten durch Berkant Barin in Führung. Überrascht durch dieses frühe Tor, hielten die Endorfer aber dagegen und konnten drei Minuten später mit einem sehr schönen Tor von Alexander Müller ausgleichen.

Endorf macht das Tor nicht

In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel mit drei sehr guten Tormöglichkeiten für die Endorfer. Leider konnten sie keine davon im Netz unterbringen. Dies rächte sich in der letzten Minute vor der Pause, als Noah Kotb den FC Bayern erneut in Führung brachte. Nach der Pause versuchte die Heimmannschaft sich gegen den weiterhin drohenden Abstieg zu wehren, kamen aber nicht so gut in Spiel wie die Gäste. In der 37. Minute machten die Bayern dann alles klar und Philipp Skodic erhöhte auf 1:3. Damit war klar, dass der TSV Bad Endorf aus eigener Kraft das Saisonziel Klassenerhalt wohl nicht mehr erreichen konnte.

Nach 62 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab und nun hieß es darauf zu warten, wie die anderen Spiele ausgegangen sind. Alle Aufmerksamkeit war nun nach München und Ingolstadt gerichtet. Zur großen Enttäuschung, mussten die Endorfer Spieler und Zuschauer nach kurzer Wartezeit erfahren, dass der SV Planegg-Krailling mit 2:1 gegen den TSV 1860 München gewonnen hatte und somit an den Endorfern am letzten Spieltag vorbeizog. Die U13 des TSV Bad Endorf verabschiedet sich somit vorerst für ein Jahr aus der BOL, denn das neue Ziel für die nächste Saison ist natürlich der direkte Wiederaufstieg.

Karl Trauner

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare