U12 des DFI mit Sand im Getriebe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Gegen den TV Feldkirchen gab erneut keine Punkte

Im ersten Heimspiel der Saison trat die U12 des DFI gegen den TV Feldkirchen an. Von Beginn an merkte man der Mannschaft an, dass sie den nicht ganz geglückten Auftakt in die Saison mit nur einem Punkte wettmachen wollte und die drei Punkte in Bad Aibling bleiben sollten. Man war bemüht, von Beginn an nach vorne zu spielen, um dem Gegner durch einen frühen Treffer den Wind aus den Segeln zu nehmen. Doch zeigte man in der zweite Halbzeit im letzten Drittel nicht die nötige Konzentration und Genauigkeit, um sich klare Torchancen herausspielen zu können.

Zu allem Überfluss nutzten die immer stärker werdenden Gäste ihre erste Chance des Spiels sofort und gingen mit 1:0 in Führung (14. Minute). In der Folge merkte man unseren Jungs an, dass sie vom Rückstand geschockt waren und man verlor den Faden im Spiel, so dass der Rückstand zur Halbzeit absolut in Ordnung ging. Die Reaktion ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Man kam mit frischem Schwung und Angriffslust in die 2. Halbzeit. Allerdings verhinderten viele Ungenauigkeiten, Konzentrationsschwächen und unsaubere Abspiele klare Torchancen.

Das Spiel verlagerte sich zwar immer mehr in die Hälfte der Gäste, doch das DFI konnte sich keine klare Torchance herausspielen. Die Gäste legten schließlich mit einem ihrer weniger Torschüsse in der 2. Halbzeit nach einem Konter das 2:0 nach (50. Minute). Zwar mühte sich das Heimteam noch nach Kräften, doch mehr als einige vielversprechende offensive Ansätze waren leider nicht mehr drin.Nun gilt es weiter ruhig und konzentriert zu arbeiten und nicht die Köpfe hängen zu lassen, damit am nächsten Spieltag endlich der erste Dreier der Saison gelingen kann.

Pressemitteilung Deutsches Fußball Internat

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare