SBR: Negativserie hält an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Seit sechs Wochen auswärts ohne Erfolg: Die SBR-U19 (weiß)

U19 seit sechs Wochen in der Auswärtskrise

SC E. Freising - SB DJK Rosenheim U19  3-2 (1-1)

Mit der 2-3 Niederlage am Freitagabend hält die Auswärtspleitenserie der Rosenheimer mittlerweile seit dem 2-1 Sieg in Ebersberg am 03.10.2015!!! über 6 Wochen an.   Dabei begann die Begegnung vielversprechend, markierte doch Simon Baumgartner nach Ecke von Puskar in der 20.Minute mit seinem ersten Saisontor die frühe Führung der Gäste.   Mangelnde Chancenverwertung rächt sich   Leider versäumten Puskar, Kapsner und Lallinger in den folgenden 5 Minuten bei ihren Großchancen mit einem möglichen Doppelschlag den Vorsprung auszubauen.   So war es in der 30. Minute Freisings Holzmaier, der einen Eckstoss unbedrängt per Kopf im Gästegehäuse per Kopf zum 1-1 unterbringen konnte.   Janscheck mit einer Glanztat nach 34 Minuten bewahrte die Gäste vor einem Pausenrückstand, allerdings hatte in der 43. Minute Michi Gruber viel Pech, als seine Direktabnahme nur Zentimeter am rechten Kreuzeck der Gastgeber vorbeirauschte.   Standard bringt den Ausgleich   Als sich Lallinger nach dem Wechsel mit einem überragenden Solo auf der linken Seite bis zur Torauslinie durchsetzte, und den Ball perfekt in den Rücken der Abwehr passte, hatte Ender Karavill alle Zeit der Welt , den Ball 14m vor dem Tor anzunehmen und die erneute Führung zu erzielen. Völlig überhastet landete sein Torschuss aber im Freisinger Abendhimmel.   Nach einer wunderschönen Kombination über den rechten Flügel erzielte Waas die 2-1 Führung für die Freisinger.   Als der Marlogtruppe spielerisch nichts einfiel, musste erneut eine Standard helfen, um den Ausgleich herzustellen. Eine Schwartz Ecke landete völlig überraschend bei Kern, der in Minute 67. beim 2-2 goldrichtig stand.   Böses Erwachen nur 45 Sekunden später   45 Sekunden !!! später kombinierte sich Freising dieses mal über die linke Seite durch, und der eingewechselte Mehmet Cay reagierte zu schnell für die Gästeabwehr und traf zum 3-2.   Zwar hätten Lallinger und Kern bei etwas mehr Fortune oder Kaltschnäuzigkeit noch den Treffer zum Punktgewinn erzielen können, abder der Sieg einer spielerisch stärkeren Heimmannschaft geht völlig in Ordnung.   Mit nur sieben Punkten aus den letzten sechs Spielen ist eine aktuelle Krise des SBR Nachwuchses nicht mehr weg zu diskutieren.   SB DJK Rosenheim: Christian Janscheck,  Maximilian Biegel,  Peter Eder (ab 83.Josef Niedermaier),. Thomas Ofenmacher (ab 83. Frederik Petzoldt), Simon Baumgartner, Ender Karavil, Michael Gruber,  Alexander Lallinger, Nesib Puskar , Markus Schwartz (ab 73. Sundiata Togola), Simon Kapsner (ab 46. Maxi Kern).   Schiedsrichter: Florian Gerber Zuschauer: 15 Tore:  0-1 (20.) Simon Baumgartner, 1-1 (30.) Felix Holzmaier, 2-1 (60.) Sebastian Waas, 2-2 (68.) Max Kern, 3-2 (69.) Mehmet Cay   Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare