Traunstein legt vor, Kastl siegt in Waging, Waldkraiburg-Wahnsinn in Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Der SB Chiemgau Traunstein ist zumindest über Nacht zurück an der Tabellenspitze der Bezirksliga Ost. Im Abstiesgkampf hat der TSV Kastl einen echten Big Point in Waging am See gelandet und Waldkraiburg ein unglaubliches Comeback hingelegt.

Jetzt ist der SV-DJK Kolbermoor am Sonntag in Baldham-Vaterstetten so richtig unter Zugzwang. Nach dem Sieg des 1. FC Miesbach in Ampfing am Donnerstag hat auch der ärgste Verfolger der Kolbermoorer vorgelegt. Der Sportbund Chiemgau Traunstein siegte vor heimischem Publikum mit 4:0 über den TSV Ottobrunn und schiebt sich damit zumindest über Nacht an den Spitzenplatz der Bezirksliga Ost.

Traunstein steht wie Kolbermoor bei 28 Punkten, hat aber das bessere Torverhältnis auf der Habenseite. Bereits nach 36 Minuten war die Partie in Traunstein entschieden. Stefan Mauerkirchner (30.), Patrick Schön (33.) und Dominik Waritschlager (36.) erzielten in nur sechs Minuten drei Tore, Mauerkirchner legte zwei Minuten nach der Halbzeit noch das 4:0 nach.

Waldkraiburg mit unglaublichem Comeback

Den Anschluss an die Spitzengruppe verpasst hat hingegen der ESV Freilassing. Obwohl die Hausherren durch Albert Deiter (13.) und Denis Krojer (37.) vermeindlich komfortabel mit 2:0 gegen den VfL Waldkraiburg in Führung lagen, stand am Spielende ein spektakulärer 4:2-Erfolg des VfL.

Durch Tore von Nikola Novak (47.), Patrick Keri (70.), Jure Loboda (76.) und Markus Gibis (83.) drehte Waldkraiburg auf beeindruckende Art und Weise das Spiel und feierte damit einen ganz wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Kastl zieht Waging in den Abstiegskampf

Ähnliche Gefühle hielten am späten Samstagnachmittag auch beim TSV Kastl einzug, der mit einem 2:1-Auswärtssieg in Waging am See wieder direkten Kontakt an das rettende Ufer herstellte und gleichzeitig die Seerosen zurück in den Abstiegskampf beförderte.

Kastl, das durch zwei Tore von Lorenz Schuster (13., 65.) zu drei Punkten kam, steht mit 14 Punkten auf dem Relegationsplatz. Waging, das durch Andreas Kamml (78.) nur anschließen konnte, hat nur noch zwei Zähler Luft auf den TSV.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare