Trendwende beim Siegmund-Debüt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Spiel eins unter der Führung des neuen Raublinger Trainers Thomas Siegmund steht bevor: Am Sonntag gastiert der TuS Raubling beim SV Heimstetten II in der Bezirksliga Ost und wird ab 15:00 Uhr versuchen eine Trendwende herbeizuführen.

Trotz großer personeller Sorgen und namhafter Ausfälle wie Pajic, Schöffel, Buchner und Haas, um nur einige zu nennen, fahren die Inntaler mit frischen Elan zur Bayernligareserve des SV Heimstetten. Neben Verstärkungen aus der 2. Mannschaft wie Eder und Thaller werden auch wieder U19 Spieler wie Kronberger den Kader des TuS ergänzen. Der Einsatz von Tobi Ecker ist noch fraglich, nachdem er gegen Ottobrunn mit einem schmerzhaften Pferdekuss frühzeitig das Feld verlassen musste.

Die Partie in Heimstetten ist ein echtes 6-Punkte-Spiel, denn bei einem Blick auf die aktuelle Tabellenkonstellation wird sofort klar: Verlieren verboten! Das Duell wird wohl von den Defensivreihen entschieden werden, wobei gerade hier beide Teams in den letzten Wochen Schwächen zeigten was ein Blick auf das Torverhältnis offenbart. Nach drei Niederlagen in Serie gehen die Inntaler sicher nicht als Favorit in die Partie, was aber nichts am eigenen Ziel ändert im Münchner Osten endlich wieder punkten zu wollen.

Die Gastgeber konnten ihrerseits gerade vor Wochenfrist etwas Selbstvertrauen tanken, als man mit 4:2 in Dorfen drei Punkte mit an den Rand der Landeshauptstadt nehmen konnte. Auch die Gastgeber haben mit Lexa einen neuen Verantwortlichen an der Seitenlinie, sodass auch hier beide Teams mit ähnlichen Vorzeichen in die Partie gehen werden.

Alles auf Anfang heißt es also für die Bezirksligafußballer des TuS Raubling wenn um 15:00 Uhr die Partie im Sportpark Heimstetten an der A99 angefpiffen wird. Bereits nach seiner ersten Übungseinheit als neuer Chefcoach der Inntaler machte Siegmund klar: „Wir schauen jetzt nur noch nach vorne. Was in der Vergangenheit war oder nicht war zählt jetzt nicht mehr“. Somit werden die Karten neu gemischt und alles deutet auf ein spannendes Duell im Tabellenkeller der BZL Ost hin.

Pressemitteilung TuS Raubling

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare