So verlief die Hinrunde der Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am letzten Hinrunden-Spieltag übernahm der TSV Bad Reichenhall die Tabellenspitze. Mit einem 3:2 Auswärtssieg beim TuS Traunreut überholte der TSV die Siemensstädter im direkten Vergleich. Was sonst noch geschah, lest ihr in der Beinschuss-Ligen-Zusammenfassung.

Am letzten Hinrunden-Spieltag übernahm der TSV Bad Reichenhall die Tabellenspitze. Mit einem 3:2 Auswärtssieg beim TuS Traunreut überholte der TSV die Siemensstädter im direkten Vergleich. Ein Erfolgsgarant für Bad Reichenhall ist Goalgetter Simon Sirtl. Mit acht Saisontoren steht Sirtl auf Platz drei der Torjägerliste.

Der TuS Traunreut steht punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz zwei. Erst zwei Saisonniederlagen mussten die Grün-Weißen bisher einstecken. Ein fader Beigeschmack ist dabei nur, dass die Elf von Tom Stutz beide Niederlagen zu Hause hinnehmen musste. Ein Wörtchen mitreden im Aufstiegskampf möchte auch der FC Hammerau und der FC Perach. Der FC Hammerau hat sich nach einem holprigen Saisonbeginn still und heimlich auf Platz drei gemogelt. Seit neun Spielen ist das Team von Coach Branislav Aleksic ungeschlagen. Der FC Perach musste an den letzten beiden Spieltagen knappe Niederlagen hinnehmen und steht nun mit 23 Punkten auf Platz vier der Tabelle. Peterskirchen belegt dank der elf Tore von Dominik Schlögl den fünften Tabellenplatz. Schlögl erzielte damit ein Drittel aller TSV-Treffer.

TSV Teisendorf mit makelloser Heimbilanz

Ohne Heimniederlage blieb der TSV Teisendorf und steht dank der enormen Heimstärke ebenfalls mit 22 Zählern auf Rang sechs. Die meisten Treffer hat der Tabellensiebte, SG Schönau, erzielt. Bereits 32 Tore durfte die Elf vom Königssee bejubeln. Die Tabellenplätze acht und neun haben der SV Oberteisendorf und der TSV Buchbach II inne. Der SB Chiemgau II hat zu Beginn der Saison enorme Probleme. Nach Abschluss der Hinrunde haben sie immerhin fünf Siege und zwei Unentschieden aufzuweisen. Ab Platz elf, den der FC Töging II belegt, beginnt die Abstiegszone. Die Töginger feierten am vergangenSpieltag einen wichtigen Heimerfolg gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SC Anger. Der SCA rutschte nach dieser Niederlage auf den letzten Tabellenplatz.

Der Kreisliganeuling, TSV Siegsdorf, steht derzeit auf den 12 Tabellenplatz, der die Relegation bedeutet. Auch in Altenmarkt geht das Abstiegsgespenst um. Die Mannschaft stellte sich im Laufe der Hinrunde hinter Trainer Christian Fleißner, als dessen Verbleib zur Diskussion stand. Bester Torschütze in der Kreisliga 2 ist mit 15(!) Treffern Johannes „Jo“ Schreiber vom TuS Traunreut. Schreiber wechselte im Sommer vom SBC Traunstein nach Traunreut und zusammen mit Sturmpartner Bernd Schweidler (4 Treffer) erzielte das Sturmduo 19 von  27 Traunreuter Toren.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare