Vorschau auf den 12. Bezirksliga-Spieltag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Raubling-Keeper Krammer hofft dieses Mal auf weniger Gegentore

Kolbermoor will sich das alte Selbstvertrauen zurück holen, Raubling holt sich Verstärkung aus der A-Jugend

SV-DJK Kolbermoor - TuS Traunreut; Freitag, 19.30 Uhr

Bereits Freitagabend empfängt der SV-DJK Kolbermoor zum Auftakt des Bezirksliga-Spieltags den Aufsteiger TuS Traunreut. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr an der Turner Alm in der Ludwig-Prager-Straße. Für die Heimelf gilt es, den Sieg aus letzter Woche zu bestätigen und weiter oben dran zu bleiben.

Auf den ersten Blick kommt dabei mit dem TuS Traunreut ein dankbarer Gegner, steht der letztjährige Kreisligameister doch auf einem direkten Abstiegsplatz. Zudem haben die Gäste die zweitmeisten Gegentore kassiert und auswärts erst einen Punkt holen können. Doch dass es trotz alle dem kein leichtes Spiel für die Mannen von Trainer Jochen Reil wird, zeigen zum einen die Ergebnisse und Leistungen der letzten Wochen sowie die Erfahrung, dass sie sich gegen Aufsteiger meist sehr schwer getan haben.

Auffällig ist außerdem bei den Gästen, dass sie keine großen Änderungen des Personals vor der Saison hatten. So steht einem Neuzugang kein Abgang gegenüber, was darauf schließen lässt, dass die Mannschaft sehr eingespielt ist.

Nicht ganz so eingespielt wirkten in der letzten Zeit die Hausherren. Viele urlaub- und verletzungsbedingte Wechsel mussten vorgenommen werden, was sich so langsam zu bessern scheint. Definitiv fehlen wird lediglich Alexander Schlosser - hinter Patrick Eder und Cesare Ratti stehen noch große Fragezeichen. Ansonsten sind alle Mann an Bord, was mehr Möglichkeiten für Reil schafft. Dennoch weiß er, dass es genauso diese Woche wieder gilt, auf sich selbst zu schauen und vollen Einsatz zu zeigen. Nur so kann ein Sieg gegen den kompakten Aufsteiger gelingen, was in Betracht auf die kommenden Topspiel-Wochen auch wichtig für das Selbstvertrauen und die Sicherheit wäre. (pac)

TuS Raubling - TSV Ebersberg; Samstag, 17.30 Uhr

Die Favoritenrolle ist klar verteilt, wenn der TuS Raubling am Samstag um 17:30 Uhr im Waldsportpark zu Ebersberg zu Gast ist. Die Eber gehen mit der furiosen Empfehlung eines 7:0 Auswärtserfolgs in Dorfen in die Partie, der TuS Raubling hat schwer an seinem Päckchen der bitteren 0:3 Lokalderby-Niederlage vor Wochenfrist gegen den ASV Au zu tragen.

Eine Reaktion, ein Zeichen des Zusammenhalts und einen kämpferischen Auftritt. All das haben sich die Pritzl-Schützlinge für das Duell in der Kreisstadt vorgenommen, wohlwissend, dass die Aufgabe keinesfalls leichter als gegen Au sein wird. Hat man doch am vergangenen Wochenende alle nötigen Attribute für ein Derby vermissen lassen und den ein oder anderen treuen Fan schwer enttäuscht, kann eine Trendwende nur in Form mannschaftlicher Geschlossenheit erreicht werden.

Natürlich hat sich auch das Trainer- und Führungsteam des TuS in den letzten Tagen und Wochen seine Gedanken gemacht und wird einige Veränderungen umsetzten. So werden nun bereits vor der Winterpause für den TuS spielberechtige A-Jugendliche aus der SG an die Herrenteams herangeführt und mit Einsatzzeiten in 2. und 1. Mannschaft für Ihren Trainingseifer belohnt. So konnten bereits die Spieler Kronberger und Arnold durch Einsätze in Raublings A-Klassenteam positive Eindrücke hinterlassen und werden nun auch an die BZL-Mannschaft herangeführt.

Man hofft beim TuS sehr, dass die jungen Spieler frischen Wind in die Teams bringen werden, wenngleich natürlich keine Wunderdinge erwartet werden. Neben den A-Jugendlichen wird auch Soungo Diakite am Wochenende den BZL-Kader verstärken, da der junge Nigerianer bereits in Training und 2. Mannschaft zeigen konnte, dass er eine Verstärkung sein kann. (hel)

Der restliche Spieltag im Überblick:

ASV Au - FC Hammerau; Samstag, 14.30 Uhr

VfL Waldkraiburg – TSV Kastl; Samstag, 15 Uhr

SC Baldham – ESV Freilassing; Samstag 15 Uhr

TSV Moosach – TSV Waging; Samstag, 15 Uhr

SV Heimstetten II – TSV Ampfing; Sonntag, 14 Uhr

TSV Ottobrunn – TSV Dorfen; Sonntag, 15 Uhr

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare