Zurück an alter Wirkungsstätte - Pelzl übernimmt Eggstätt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Die Spieler des ASV Eggstätt (blau) haben einen neuen Coach

Ein alter Bekannter übernimmt das Ruder beim ASV Eggstätt ab der neuen Saison. Herbert Pelzl kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und wird dort Mark Ebinger beerben, der zum Saisonende sein Amt niederlegen wird.

Ein alter Bekannter übernimmt das Ruder beim ASV Eggstätt ab der neuen Saison – Herbert Pelzl. In der Vergangenheit feierte Eggstätt viele Erfolge mit Herbert Pelzl. Nich nur im Herrenbereich sondern auch bei den Jugendmannschaften. Herbert Pelzl trainiert derzeit noch die A-Jugend der SG Pittenhart/Eggstätt/Höslwang in der Kreisklasse. Zuvor war er an der Auslinie des TSV Chieming tätig.

Abteilungsleiter Christian Langl zeigt sich zufrieden mit der Entscheidung, denn der neue Trainer baut auf die Jugend, was beim ASV eine wichtige Komponente ist. Pelzl übernimmt eine intakte und junge ASV-Mannschaft, die er spielerisch und auch taktisch weiterentwickeln kann.

Ein großer Dank geht an Mark Ebinger. Nach dem Aufstieg in die Kreisklasse teilte er frühzeitig den Verantwortlichen mit, dass er zum Ende der Saison sein Amt niederlegen werde. Um als Aufsteiger den Klassenerhalt baldigst zu fixieren, sind noch ein paar Punkte notwendig. Vor allem die Heimstärke zeigt, dass dies kein Ding der Unmöglichkeit ist.

Pressemitteilung ASV Eggstätt (Kajetan Huber)

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare