Bittere Pleite für Buchbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen bitteren Rückschlag musste der TSV Buchbach am zehnten Spieltag der Regionalliga Bayern hinnehmen. Die Bobenstetter-Elf unterlag dem SV Seligenporten zuhause mit 1:3. Dabei fanden die Gastgeber richtig gut in die Partie und gingen bereits nach fünf Minuten in Führung: Nach einer scharf getretenen Ecke stand Stefan Denk goldrichtig und köpfte das Leder über die Linie. Seligenporten antwortete mit wütenden Angriffen und versuchte die TSV-Hintermannschaft unter Druck zu setzen. In der 25. Minute war es dann soweit, als Matthias Katerna nach einen Freistoß am schnellsten reagierte und den zurückprallenden Ball aus kurzer Distanz im Netz unterbrachte. Bis zur Pause sahen die gut 900 Zuschauer dann keine weiteren aufregenden Aktionen mehr. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. In der 63. Minute gingen die Gäste dann wie aus dem Nichts in Führung: Christian Knorr konnte eine Flanke punktgenau servieren, Rico Röder ließ sich natürlich nicht zweimal bitten und stocherte den Ball über die Linie. Für die Entscheidung sorgte dann erneut Rico Röder, als er eine tolle Vorlage von Matthias Katerna nutzen und das 3:1 erzielen konnte. Dies war dann auch zugleich der Endstand. Buchbach war keineswegs die schlechtere Mannschaft, musste aber anerkennen, dass Seligenporten vor dem Tor einfach cleverer agierte. (ste)

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare