Spielmacher und Stürmer bleiben beim TSV

Petrovic und Bauer verlängern in Buchbach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Petrovic bleibt dem Verein noch langer erhalten!

Buchbach - Spielmacher verlängert vorzeitig um drei Jahre - Auch Bauer bis 2020 in Rot-Weiß!

Der von zahlreichen Vereinen umworbene Aleksandro Petrovic hat Nägel mit Köpfen gemacht und seinen 2017 auslaufenden Vertrag beim Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach um weitere drei Jahre verlängert. Auch Angreifer Maxi Bauer hat sich bis 2020 an die Buchbacher gebunden.

„Das sind klare Signale pro Buchbach“, freut sich Teammanager Josef Kupper über die langfristigen Vertragsverlängerungen. Petrovic (28) ist seit fünfeinhalb Jahren in Buchbach und hat in der Vergangenheit immer wieder Begehrlichkeiten anderer Vereine geweckt. Kupper: „Jeder weiß, dass Petro das Herzstück der Mannschaft ist. Umso erfreulicher ist sein Bekenntnis zum Verein.“

Auch Maxi Bauer bleibt in Buchbach!

Schon bei der letzten Vertragsverlängerung hatte der ehemalige Dresdner angekündigt: „Solange ich höherklassig Fußball spiele, werde ich das beim TSV Buchbach machen. Hier fühle ich mich einfach wohl.“ Und auch Kupper ist sich sicher: „Petro ist längst ein Buchbacher. Er lebt und verkörpert den Verein.“

Unter den Offerten der letzten Wochen waren auch einige Profiangebote, aber das hat den Spielmacher der Rot-Weißen nicht gereizt: „Das habe ich schon alles hinter mir. Da weiß ich ja, wie das läuft. Ich habe mir in den letzten Jahren beruflich etwas aufgebaut, wenn ich jetzt noch mal zwei oder drei Jahre auf Profi machen würde, müsste ich danach wieder bei Null anfangen.“

Der beim FC Bayern München ausgebildete Rechtsfuß hat ein Jahr bei Dynamo Dresden in der 3. Liga gespielt, ehe er im Herbst 2010 nach Buchbach wechselte, weil dort seine Kumpel Sandro Volz zwischen den Pfosten stand. Seither hat Petrovic 171 Liga-Spiele für die Rot-Weißen absolviert und dabei 48 Treffer erzielt. Und auch Volz ist ja nach seinem Engagement in Pullach wieder in Buchbach gelandet. Mit acht Saisontoren in 33 Spielen hat Bauer, der vor zwei Jahren vom damaligen Kreisligisten TSV Dorfen nach Buchbach gekommen ist, die interne Torschützen-Krone der Rot-Weißen gewonnen.

In der ersten Saison waren dem Angreifer nur drei Treffer gelungen. Jetzt hat auch der 22-Jährige seine Zukunft langfristig beim TSV Buchbach festgeschrieben. „Ihm taugt es in Buchbach, zum Training hat nur ein paar Kilometer und er sieht, dass er hier sportlich weiterkommt“, erklärte Kupper und ergänzt: „Wir werden an ihm sicher noch viel Freude haben.“

In Sachen Neuverpflichtung kann Kupper indes noch keinen Vollzug melden: Kupper: „Natürlich laufen viele Gespräche. Wir verspüren aber keinen Druck, weil wir einen funktionierenden Kader haben, den wir um drei oder vier Spieler aufstocken wollen.“ Vornehmlich wollen die Buchbacher talentierte U23-Spieler unter Vertrag nehmen.

„Wir werden keinen Schnellschuss machen, weil wir ja wissen, dass die Zeit für uns arbeitet. Ambitionierte Spieler, die in der 2. oder 3. Bundesliga unterkommen wollen, tauchen immer wieder auf, weil sich deren Hoffnungen ja auch nur teilweise erfüllen“, weiß Kupper.

Pressemeldung: MB Presse

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare