FC Augsburg II - TSV Buchbach 2:0

Buchbach verliert bei Wörns-Elf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Christian Wörns, Trainer der Augsburger U23, erwischte mit seiner Mannschaft einen guten Saisonstart.

Augsburg - Buchbach musste zu der Sensationsmannschaft des vergangenen Wochenendes, zum FC Augsburg II: Mann des Tages war auf Seiten der Hausherren diesmal Julian Günther-Schmidt, der einen Doppelpack schnüren konnte.

Service:

Der TSV Buchbach hat im dritten Auswärtsspiel der Fußball-Regionalliga Bayern die zweite Niederlage einstecken müssen. Die Mannschaft von Trainer Anton Bobenstetter unterlag am Freitagabend mit 0:2 in der Augsburger Rosenau und hat nach vier Spielen weiterhin vier Punkte auf dem Konto.

„Im Prinzip haben wir uns selber geschlagen. Hätte es das Missverständnis zwischen Christian Brucia und Sandro Volz kurz vor der Pause nicht gegeben, wäre das Spiel sicher anders ausgegangen“, so Bobenstetter, der kurz vor Spielbeginn umstellen musste, weil sich Patrick Drofa beim Aufwärmen eine Muskelverletzung zugezogen hat.

Augsburger Führung vor der Pause

Die Rot-Weißen, bei denen Neuzugang Andreas Markmüller und Martin Mayer ihr Startelf-Debüt feierten, begannen recht schwungvoll, doch nach einer Ecke hatte Mayer sein Visier zu hoch eingestellt. Die Augsburger ließen sich aber auch nicht lange bitten, Julian Günther-Schmidt, der wenig später ein Abseitstor erzielte, verfehlte in der zehnten Minute das Buchbacher Gehäuse nur ganz knapp.

Nach etwa 20 Minuten übernahmen die Gastgeber mehr und mehr das Zepter, ohne sich aber große Möglichkeiten zu erarbeiten. Für Buchbach versuchte es Stefan Denk mit einem Chip, der aber nicht platziert genug war (25.), ehe Florian Pflügler an der Grundlinie gerade noch geblockt werden konnte (29.). Voraussichtlich wäre vor der Pause nicht mehr viel passiert, wenn ein Rückpass von Brucia nicht zu kurz geraten wäre, Günther-Schmidt war vor Volz am Ball und schob zum 1:0 ein (43.).

Schon vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit setzte Starkregen ein, doch die Rot-Weißen kamen mit viel Schwung aus der Kabine, diktierten das Geschehen, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Jetzt waren die Augsburger gefährlicher: Albion Vrenezi scheiterte jedoch an Volz (51.) und den Versuch von Arif Ekin konnten die Buchbacher gerade noch blocken (53.).

Günther-Schmidt schnürt Doppelpack

Der zweite Konter der Fuggerstädter brachte bereits in der 57. Minute die Entscheidung: Günther-Schmid wurde bei seinem Alleingang zwar noch abgedrängt, ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und schob flach an Volz vorbei zum 2:0 ein. Bobenstetter: „Schade, dass dieser Treffer so früh gefallen ist und dass ihm zudem ein Regelverstoß vorausgegangen ist. Da hat der Schiedsrichter ein klares Foul an Stefan Denk einfach nicht gesehen. Eine unglückliche Entscheidung, aber so etwas passiert einfach.“

In der 61. Minute dann fast der dritte Treffer für Günther-Schmidt, die Buchbacher zwar mit deutlich mehr Ballbesitz, aber die Gastgeber standen in der Defensive sicher. Konter durch Albion Vrenezi (71.) und Benedict Laverty (84.) brachten ebenso wenig ein, wie ein Schuss von Denk (79.). Unermüdlich rannte die Gäste bis zur Schlussphase an, doch die Augsburger ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

MB

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare