Schwere Verletzungen in Testspielen

Hiobsbotschaften für den TSV Buchbach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Werden dem TSV Buchbach lange Zeit fehlen: Markus Grübl (l.) und Thomas Leberfinger (r.).

Buchbach - Der Regionalligist TSV Buchbach muss längere Zeit auf zwei absolute Leistungsträger verzichten: Markus Grübl (26) hat sich beim Testspiel am Sonntag in Oberbergkirchen eine Fraktur des Schienbeinköpfchens zugezogen und Thomas Leberfinger (26) hat am Freitag einen Muskelbündelriss erlitten.

„Solche Spieler können wir nicht ersetzen. Das ist unmöglich“, sagt Trainer Anton Bobenstetter, der jetzt dringend Ersatz im Abwehrbereich braucht, zumal Leberfinger einige Wochen pausieren muss und Grübl wohl über Monate ausfallen wird.

Gesetzte Abwehrspieler fallen lange aus!

Die beiden Ex-Burghauser mit Drittliga-Erfahrung spielen überwiegend auf der rechten Abwehrseite und sind bei Bobenstetter gesetzt: „Beide sind nicht nur ganz wichtige Spieler, sondern auch Typen, die unsere Mannschaft prägen. Das ist ganz bitter für die Jungs und für uns.“

Mit seiner Dynamik ist Vizekapitän Grübl ein wichtiger Motor des Buchbacher Spiels und an Leberfinger schätzt Bobenstetter vor allem dessen Kopfballstärke: „In dieser Liga sind starke Kopfballspieler vorne wie hinten unabdingbar.“

Leberfinger hat sich die Verletzung am Freitag beim Testspiel gegen Unterföhring bei einer Abwehraktion zugezogen und Grübl hat am Sonntag einen harten Schlag aufs Knie bekommen.

Nur noch 15 Feldspieler übrig - dringender Handlungsbedarf

Vom aktuellen 17-Mann-Kader sind aufgrund der Ausfälle jetzt nur noch 15 Feldspieler übrig. Hinzu kommt, dass Kapitän Maxi Hain Probleme mit den Adduktoren hat und in nächster Zeit etwas kürzer treten muss. Bobenstetter: „Wir können nur hoffen, dass die Verletzung von Maxi nicht auch noch schlimmer ist. Jetzt müssen wir dringend handeln und den Kader ergänzen.“

_

Michael Buchholz

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare