SV Wacker Burghausen - TSV Buchbach 3:0

Wacker weist Buchbach in die Schranken!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der SV Wacker (weiß) obenauf -Buchbach am Boden.

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen hat endlich den zweiten Heimsieg unter Dach und Fach gebracht! Mit einem 3:0 im Lokalduell gegen den TSV Buchbach konnte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Wolf etwas aus dem Tabellenkeller lösen. Für die Buchbacher hingegen ist das Ergebnis ein weiterer Tiefschlag.

aus der Wacker-Arena berichtet Michael Buchholz

Ganz so klar wie es das Ergebnis vermuten lassen könnte, war die Angelegenheit vor nur knapp über 1.000 Zuschauern jedoch längst nicht: Die Rot-Weißen fühlten sich von Schiedsrichter Roman Potemkin kräftig verschaukelt, hatte er den Gästen doch zwei Elfmeter versagt und zwei Treffern die Anerkennung verweigert: Beim Stand von 0:0 grätschte Burghausens Christoph Rech TSV-Stürmer Patrick Drofa im Strafraum von hinten um (18.) und in der 58. Minute übersah der Schiedsrichter ein klares Handspiel von Kevin Hingerl.

Buchbach hadert mit dem Schiedsrichter - Hingerl trifft

Dass ausgerechnet der Ex-Buchbacher nach einem schlecht verteidigten Standard zum 1:0 traf (41.), zählt zur Kategorie „Ironie der Geschichte“. Hingerl war der Ball nach einem Schuss von Benjamin Kindsvater, der zunächst abgewehrt werden konnte, direkt auf den Schlappen gefallen. Acht Minuten zuvor hatte Buchbachs Thomas Leberfinger nach einer Ecke per Kopf getroffen, doch das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsstellung erkannt.

Service:

Nach dem Seitenwechsel hatte Kindsvater, der schon in der 32. Minute nur knapp gescheitert war, gleich eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss ging knapp neben den Pfosten (47.). Zwei Minuten später war der Blondschopf nach einem Zuspiel von Marco Fritscher aber mit dem zweiten Treffer zur Stelle.

Nachdem Kindsvater den Weg ebnet, entscheidet Duhnke die Partie

In der 52. Minute konnte Buchbachs Keeper Sandro Volz gerade noch eine Hereingabe von Fritscher vor Juvhel Tsoumou abfangen. Drofa, der schon vor der Pause einige Nadelstiche gesetzt hatte, ließ sich in der 55. Minute zu weit abdrängen, ehe der eingewechselte Thomas Breu dann doch ins Netz traf. Doch wieder ertönte der Abseitspfiff und erneut war die Entscheidung umstritten (56.).

Wacker Burghausen - TSV Buchbach

Als die Buchbacher nach dem klaren Handspiel von Hingerl noch lautstark protestierten, machte Marius Duhnke nach einem schnellen Konter der cleveren Burghauser über den rechten Flügel aus kurzer Distanz den Deckel drauf (59.). Für Burghausen, das sich in der Folge weitere Gelegenheiten erarbeiten konnte, vielleicht der ersehnte Befreiungsschlag - für Buchbach ein weiterer Tiefschlag, zumal Leberfinger nach einem Zweikampf mit Tsoumou mit einer schweren Knieverletzung vom Platz musste.

Glückliche Burghauser genießen - Buchbach angeschlagen

Glückliche Sieger hier - niedergeschlagene Verlierer, deren Negativtrend anhält und deren Lazarett wächst dort: „Wir hatten eine gute Trainingswoche und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir genießen jetzt den Sieg und sind froh, dass hinten die Null gestanden ist! Vor allem nach dem letzten Heimspiel gegen Hof, das ja sehr bitter war.“, sagte Wacker-Trainer Wolf nach der Partie - während Buchbachs Coach Anton Bobenstetter versuchte, die Ruhe zu bewahren: „Jeder erwartet, dass ich jetzt etwas zum Schiedsrichter sage, muss ich aber nicht. Alle haben das Spiel gesehen und alle haben gesehen, wer das Spiel entschieden hat.“.

Seinen Spielern allerdings zollte der konsternierte Trainer der Rot-Weißen für die gezeigte Disziplin Respekt: "Angeführt von unserem Kapitän Aleks Petrovic haben meine Spieler alles über sich ergehen lassen und nicht eine Gelbe Karte wegen Meckerns kassiert. Ich muss jetzt meine Spieler wieder aufrichten, so etwas haben sie nicht verdient. Mit unserer Begeisterung für den Fußball werden wir trotz der schwierigen Situation versuchen die Klasse zu halten - es wäre schade, wenn uns am Ende die drei Punkte von Burghausen fehlen würden!".

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare