Punkteteilung in Buchbach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Den vierten Heimsieg und den damit verbundenen Sprung ins Tabellenmittelfeld wollte der TSV Buchbach am heutigen Freitag gegen den FC Amberg schaffen. "Auswärts konnten wir ja in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen, deswegen sind die Heimsiege umso wichtiger", so Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter vor dem Duell. Gegen den starken Aufsteiger aus Amberg reichte es letzten Endes nur für ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden. Mit dem Punktgewinn können beide Teams ganz gut leben.

Punkteteilung in der SMR-Arena

Nach zuletzt zwei Heimsiegen in Folge, wollten die Bobenstetter-Mannen auch gegen den FC Amberg vor heimischer Kulisse dreifach punkten und sich dadurch vorerst aus der Gefahrenzone befreien. Dase es gegen den starken Aufsteiger aus Amberg keine leichte Aufgabe wird, war dem Gastgeber sehr wohl bewusst. Der Regionalliga-Neuling lag im Vorfeld der Partie mit 16 Punkten auf Rang sieben und konnte am vergangenen Samstag, nach einer kleinen Negativserie mit drei Niederlagen in Folge, gegen die Münchner Löwen mal wieder einen Dreier einfahren. 

Amberg geht per Strafstoß in Führung

In einer hitzigen und kampfbetonten Partie hatten beide Mannschaften in der Anfangsphase Möglichkeiten in Führung zu gehen. Nach 22 Minuten sah Schiedsrichter Baumann ein Vergehen an Ambergs Kai Hempel im Strafraum und deutete zum Entsetzen der Buchbacher auf den Punkt. Marco Wiedmann verwandelte den Elfmeter sicher. Der Ausgleich war in der 38. Minute fällig, als Thomas Leberfinger eine Ecke von Patrick Walleth in die Maschen köpfte. 

Doppel-Rot in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel verbuchten die Hausherren deutlich mehr Spielanteile, scheiterte jedoch mehrmals in guter Position an Ambergs Schlussmann Matthias Götz. Die Vilsstädter blieben jederzeit über Konter gefährlich, kamen aber auch nicht mehr zum entscheidenden Treffer. Zu allem Überfluss bekamen die knapp 850 Zuschauer in der SMR-Arena auch noch zwei Platzverweise zu Gesicht. In der Nachspielzeit war sowohl für Ambergs Ceesay wegen einer Notbremse, als auch für Buchbachs Breu wegen groben Foulspiels die Partie vorzeitig beendet.

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare