BFV-Pokal: SV Erlbach - TSV Bogen 0:5

Auch Erlbach fliegt hochkant aus dem Pokal!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Harald Bonimeier und der SV Erlbach mussten in der Qualifikation zur Hauptrunde des BFV-Pokals gegen den Bayernligisten TSV Bogen eine deftige Packung einstecken.

Erlbach - Im BFV-Pokal trafen mit dem SV Erlbach und dem TSV Bogen zwei Kontrahenten aus der letzten Bayernliga-Saison aufeinander. Es handelte sich allerdings um ein Treffen unter ungleichen Voraussetzungen, denn die Bogener haben sich für die neue Runde mit namhaften Spielern verstärkt und möchten in der neuen Saison mindestens Platz Fünf erreichen. Die Erlbacher hingegen mussten einmal mehr mit dem letzten Aufgebot antreten - denn Trainer Robert Berg musste außer auf sieben Abgänge auch noch auf acht verletzte Akteure verzichten.

In der ersten halben Stunde war allerdings kein Unterschied zwischen beiden Teams zu erkennen. Dann unterlief der Heimelf ein fataler Fehlpass. SVE-Abwehrspieler Wolfgang Hahn wollte gegen den allein aufs Tor zulaufenden Bogener Nico Beigang noch retten, traf aber im Strafraum Ball und Gegner. Der kurz zuvor verwarnte Hahn sah Gelb-Rot und es gab Elfmeter.

Hahn fliegt - Bogen geht per Strafstoß in Führung

Harald Kovacs wehrte den von Stefan Meyer getretenen Strafstoß zunächst toll ab - doch die Gäste setzten sofort nach und kombinierten gegen die noch geschockte Abwehrformation im Strafraum, so dass Beigang den Ball nur noch zum 0:1 über die Torlinie schieben musste (35. Min.).

Service:

Bis zum Halbzeitpfiff passierte dann nichts mehr. Mit nur noch zehn Mann schwanden bei Erlbach in Hälfte Zwei die Kräfte immer mehr. Trotzdem versuchten die Holzland-Kicker alles - hatten sich jedoch das Endergebnis von 0:5 selbst zuzuschreiben, denn die Gegentore fielen fast alle aus schweren Eigenfehlern.

Schwere Erlbacher Eigenfehler entscheiden die Partie

Bei der ersten Bogener Gelegenheit zur Verbesserung des Resultats scheiterte Nico Tremml noch allein gegen Keeper Kovacs (51.). Auf Erlbacher Seite jagte Stephan Masberger nach feinem Zuspiel von Simon Salzinger den Ball übers Gästetor (57.). Auch Christoph Riedl scheiterte mit seinem Fallrückzieher an Torwart Maximilian Putz(58.).

Anschließend rutschte ein harmloser Schuss von Beigang Kovacs zum 0:2 durch die Arme (59.). Nach einem Doppelpass bei dem die Abwehr sich zu leicht ausspielen ließ, jagte Daniel Nutz das Leder unhaltbar zum 0:3 ins Netz (61.). Einen unnötigen Ballverlust nutzte Bogen zu einem schnellen Konter und Beigang konnte die Flanke zu seinem dritten Treffer verwerten - und auf 0:4 erhöhen (71.). Dem 0:5 durch Walter Müller ging wieder ein fataler Fehlpass voraus (89.).

Am Ende war man sich einig: die Mannschaft der Hausherren hatte alles gegeben, aber mit einer Rumpfmannschaft und einer runden Stunde mit nur zehn Mann, war bei diesen Temperaturen einfach nicht mehr drin. Und der SV Erlbach aus dem BFV-Pokal ausgeschieden.

Aufstellung SV Erlbach:

Kovacs – Fischer, Bonimeier, Schreiner – Holzner (62. Winklharrer), Hahn, Riedl, Salzinger, Mesic, Masberger (80. Notheis) – Bruche

Aufstellung TSV Bogen:

Putz – Hauner, Albrecht (70. Köglmeier), Tremml (75. Käufl), Scheßl – Meyer, Jordan (62. Hentschel), Müller, Richter – Beigang, Nutz

Gelb-Rot: Hahn (31.)

Tore:

0:1 Beigang

0:2 Beigang

0:3 Nutz

0:4 Beigang

0:5 Müller

_

Pressemitteilung SV Erlbach / hs

Zurück zur Übersicht: Toto-Pokal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare