DEL2

"Es stehen jetzt viele Gespräche an"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die ersten Abgänge von Leistungsträgern stehen bei den Starbulls Rosenheim bereits fest. Nun muss sich der Coach einmal mehr nach Ersatz umsehen.

Der Starbulls-Vorstand hofft, dass Franz Steer bei den Verhandlungen für seinen neuen Kader einmal mehr ein glückliches Händchen beweist. "Dass wir mit limitierten Mitteln wieder eine Spitzenmannschaft beisammen hatten, ist seinem Fleiß, Engagement und den Kontakten geschuldet", lobte Richard Diebald den Trainer gegenüber den OVB-Heimatzeitungen. Er befinde sich auch schon wieder auf der Suche nach neuen Spielern. Das ist auch nötig, denn es steht fest, das Robin Weihager und Norman Hauner die Starbulls in Richtung DEL verlassen.

Mit welchen Rahmenbedingungen der Coach planen kann, ist noch nicht ganz sicher. Es läuft wohl auf eine Anzahl von maximal vier Kontingentspielern hinaus. Ob es eine Förderlizenzregelung geben wird, die jeden DEL-Club zu einer Partnerschaft mit einem Club der DEL2 verpflichtet, ist noch nicht raus.

Franz Steer wollte sich bisher nicht genauer zur Suche nach neuen Spielern äußern. Sein knappes Statement dazu gegenüber dem OVB: "Es stehen jetzt viele Gespräche an."

Den vollständigen Artikel lesen sie auf ovb-online.de und in den OVB-Heimatzeitungen.

Rubriklistenbild: © A. Chuc

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser