Auswirkungen auf DEL2 und Starbulls

Übernimmt Bremerhaven die DEL-Lizenz von Hamburg?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Hamburg Freezers haben am Mittwoch völlig überraschend ihren Rückzug aus der DEL verkündet. Welche Auswirkungen hat das auf die DEL2 und damit auch auf die Starbulls?

Sommerpause im deutschen Eishockey bedeutet in der Regel eine Menge Theater - danach sieht es nach dem Rückzug der Hamburg Freezers aus der DEL auch in diesem Jahr aus: Möglicherweise übernehmen die Fischtown Pinguins aus der DEL2 die Lizenz der Hamburger. Die Unterlagen haben die Norddeutschen als einziger Verein fristgerecht bei der zuständigen Kommission eingereicht.

Für die Starbulls würde das wohl kaum etwas ändern. Lediglich die Fahrtkosten dürften etwas geringer ausfallen, wenn man nicht mehr mindestens zweimal pro Saison an die Nordsee reisen muss. Bei Radio Bremen wird Fischtown-Manager Alfred Prey wie folgt zitiert: "Noch ist alles spekulativ. Fakt ist, dass wir uns wie jedes Jahr für die DEL beworben haben. Es gibt Fristen, die einzuhalten sind, und es muss eine Kaution hinterlegt werden. Das ist unser Weg, aber wir werden keinen Lizenzpoker betreiben!"

Im Falle eines Bremerhaver Aufstieges würden wohl die Heilbronner Falken, eigentlich sportlicher Absteiger aus der DEL2, doch in der Liga bleiben. Die Falken hatten bereits in der Vorsaison vom plötzlichen Aus des Starbulls-Erzrivalen EV Landshut profitiert.

mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser