Schwede Weihager verteidigt für Starbulls

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Die Starbulls-Abwehr ist nun nahezu komplett. Denn ab sofort verteidigt ein Schwede im grün-weißen Trikot. Die Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

Robin Weihager (geb. 22.04.1988) heißt der 25-jährige Allround-Verteidiger, den Trainer Franz Steer nun unter Vertrag genommen hat. Das berichten die OVB Heimatzeitungen am Mittwoch. Der 1,89 Meter große und 93 Kilo schwere Defender spielte in der letzten Saison in der ersten französischen Liga bei Morzine-Avoriaz und erzielte in 26 Spielen neun Tore und zwölf Assists.

„Er ist ein Allround-Verteidiger, der in Offensive und Defensive gleichermaßen stark ist“, so Steer, der genauso wie die Fans hofft, dass Weihager die Position des gefährlichen Blueliners entsprechend ausfüllen kann. Die Vorschuss-Lorbeeren sind immerhin groß. DEL-Kollegen lobten den starken Schlittschuhläufer und ehemaligen Junioren-Nationalspieler als „sehr guten Verteidiger“, in Insider-Kreisen galt er letzte Saison gar als der beste Verteidiger der französischen Liga. Weihager tritt damit in die Fußstapfen einiger namhafter schwedischer Akteure (Lundell, Ottosson, Brännström, Algotsson, Due-Boje), von denen zuletzt einer vor 13 Jahren das Rosenheimer Jersey getragen hatte, damals noch zu DEL-Zeiten.

Damit ist der Kader der Starbulls aber immer noch nicht ganz komplett. Steer will noch zwei ausländische Stürmer holen und eventuell auch noch einen deutschen Verteidiger. „Für mehr Spieler ist kein Geld mehr vorhanden“, so der Chefanweiser, der derzeit mit drei Akteuren aus Nordamerika und einem aus Norwegen verhandelt.

OVB Heimatzeitungen/redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser