Bitteres erstes Saisonwochenende

7:1! Starbulls kassieren herbe Klatsche in Dresden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim/Dresden - Zwei Tage nach der bitteren Auftaktpleite gegen den SC Riessersee mussten die Starbulls erstmals in der neuen Saison auswärts ran. Und kassierten gleich eine herbe Klatsche in Dresden.

Vor 2610 Zuschauern in der Energie Verbund Arena in Dresden boten die Rosenheimer Starbulls eine insgesamt zu harmlose Vorstellung. Die Starbulls wollten alles geben, die 0:1 Niederlage von Freitag vergessen machen, aber es kam alles ganz anders. 

Bis zum ersten Tor im ersten Spielabschnitt von Dresden konnten die Starbulls ganz gut mithalten. Ab diesem Zeitpunkt wirkten sie etwas eingeschüchtert und zeigten nur wenige gute offensive Aktionen. 

Im 2. Drittel konnten die Rosenheimer gut mitspielen, aber ab den 1:4 ging nichts mehr für die Jungs von Franz Steer. Das letzte Drittel gehörte wie fast das gesamte Spiel den Eislöwen. Klasse Spielzüge, tolle Technik. Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg für die Dresdner Eislöwen.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Montagmorgen auf rosenheim24.de! Hier können Sie die Partie im Live-Ticker nachlesen.

Vorbericht

Am Sonntag reisen die Starbulls im Rahmen des zweiten Spieltags der DEL 2 dann wie schon in der Vorsaison nach Dresden. Spielbeginn in der EnergieVerbund Arena ist um 17 Uhr

Die Eislöwen, die in der vergangenen Spielzeit nach zwischenzeitlicher Durststrecke und Trainerwechsel erst im Playoff- Halbfinale an Bietigheim scheiterten, wollen laut Trainer Bill Stewart diesmal „noch einen Schritt weiter kommen“ – was logischer Weise die Finalteilnahme ist. 

Dass das Team in der Spitze eine entsprechende Qualität hat, ist unbestritten. In der Breite hat der Dresdner Kader aber eingebüßt – und ob der Wechsel des Förderlizenzpartners (Köln statt Berlin) dieses Problem abfedern kann, wird in Expertenkreisen bezweifelt.

„In den hinteren Reihen sind die Eislöwen sehr abhängig von Förderlizenspielern“, weiß Starbulls-Coach Franz Steer, der auch an der Elbe etwas mitnehmen will: „Natürlich wollen wir auch dieses Spiel gewinnen, sonst bräuchten wir ja gar nicht hinfahren“.

rosenheim24.de berichtet live

rosenheim24.de berichtet von der Partie wie gewohnt im Live Ticker. Zudem sind auch unsere Kollegen von Radio Charivari im Stadion vor Ort und berichten in Ausschnitten. Darüber hinaus gibt es einen Internet-Live Stream bei Sprade TV für 5,50 Euro.

mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser