Zweite Liga

Braunschweig schlägt Pauli, Remis zwischen KSC und Bochum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Braunschweigs Domi Kumbela jubelt nach seinem Treffer zum 0:1

Karlsruhe - Mit dem ersten Sieg am Hamburger Millerntor seit 25 Jahren hat Braunschweig die Tabellenspitze der 2. Liga erobert. Zuvor trennten sich Bochum und Karlsruhe 1:1.

Die Eintracht gewann am Samstag bei den Hanseaten verdient mit 2:0 (1:0) und übernahm damit zumindest für einen Tag die Führungsposition. Vor 29.546 Zuschauern am ausverkauften Millerntor erzielten Domi Kumbela (40. Minute) und Julius Biada (62.) die Tore für die klar bessere Eintracht, die erstmals seit dem 27. September 1991 beim Kiezclub erfolgreich war. Der FC St. Pauli rutschte nach zwei Niederlagen auf den vorletzten Rang ab.

Zuvor hatte der VfL Bochum die Tabellenführung  verpasst. Die hoch gehandelten Westfalen mussten sich mit einem 1:1 (1:0) beim Karlsruher SC zufrieden geben, blieben nach dem 2:1 zum Saisonauftakt gegen Union Berlin aber weiter ungeschlagen.

Karlsruher SC spielte 1:1 gegen den VfL Bochum

Stefano Celozzi gelang mit einem herrlichen Distanzschuss in der 34. Minute die Führung für die Gäste. Dimitrios Diamantakos traf in der 65. Minute für den KSC, der nach dem torlosen Unentschieden zum Auftakt bei Arminia Bielefeld unter seinem neuen Trainer Tomas Oral weiter auf seinen ersten Sieg wartet. Vor 14.504 Zuschauern im Wildparkstadion enttäuschte der KSC nahezu eine Stunde auf der ganzen Linie. Bochum hatte die Partie bis dahin im Griff und hätte deutlich mehr Treffer erzielen können. Unter anderem vergab Neuzugang Marco Stiepermann zwei gute Gelegenheiten für die Gäste. Auf Karlsruher Seite lief zunächst nichts zusammen, ehe die Gastgeber nach dem überraschenden Ausgleich durch Diamantakos aufdrehten und sogar noch durch Moritz Stoppelkamp den Sieg auf dem Fuß hatten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser