Atlético Madrid - FC Bayern 1:0

"Sie müssen Bayern schlagen? Dann rufen Sie bei Saúl an!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Nach dem 0:1 in Madrid machte sich nur wenig Enttäuschung im Lager der Münchner breit. Die Spieler glauben weiter ans Finale. Das internationale Presseecho fiel hingegen geteilt aus.

"Sie müssen Bayern schlagen? Dann rufen Sie jetzt bei Saúl Niguez an!" - Das schrieben die spanische Sportzeitung As und die englische Daily Mail nach dem 1:0-Triumph der Madrilenen in Anlehnung an die bekannte US-Serie "Better Call Saul". Weiter hieß es: "Atléticos aufgehender Stern macht vier Verteidiger nass, bevor er zum einzigen Tor des Halbfinal-Hinspiels einnetzt".

Was andere Zeitungen aus Deutschland und ganz Europa schrieben, lesen Sie in unserer Klickstrecke:

Pressestimmen zum Champions League Halbfinale

Die Stimmen der Spieler:

Manuel Neuer:

"Im Rückspiel werden wir alles reinlegen. Wir glauben daran, dass wir das Finale noch erreichen können. Wir werden dafür alles investieren."

David Alaba:

"Wir wissen, dass wir noch ein Rückspiel haben und zuhause sehr gut spielen können. Mit unseren Fans im Rücken kann in München alles passieren. Wir werden alles in die Waagschale werfen."

Philipp Lahm:

"Es macht viel Mut, dass wir uns so viele Chancen erarbeitet haben in 45 Minuten. Wir haben noch 90 Minuten vor der Brust. Wir haben auch eine super Stimmung im Stadion, die Zuschauer werden uns pushen, wir werden Gas geben von Anfang an und versuchen, das zu drehen."

Xabi Alonso:

"Das Ergebnis könnte ein bisschen besser sein, aber ich glaube, dass wir gegen sie im Rückspiel gewinnen können. Wir sind Bayern, wir müssen kämpfen."

Doch auch der verrückte Trainer der Madrilenen freut sich schon auf das Rückspiel. Im Gespräch nach dem Abpfiff sagte Diego Simeone: "Es war ein großartiges Spiel. Jeder hat an sich geglaubt und wir haben sehr gut verlagert. Das Rückspiel wird auch großartig!"

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser